Ausschreibung für den Druck/Versand unseres Mitglieder-Magazins LION

2023 bis 2024

Turnusmäßig schreiben wir die Druckaufträge unserer Printmedien aus. Mit der Durchführung hat der Governorrat den Ausschuss für Zeitschrift und Kommunikation (AZuK) betraut.

Ausschreibungsfrist verlängert bis 15. August 2022

Die Ausschreibung umfasst:
Objekt: Magazin „LION“ – 4, 6 oder 8 Ausgaben pro Jahr

Format: 21,0 x 28,0 (Magazin-Format)

Auflage: 45.000 Exemplare, alternativ 35.000 und 30.000
Exemplare

Umfang: Umschlag: 4 Seiten; Inhalt: 64/80 Seiten + weitere 8, 16 und 32 Seiten

Vorlagen: Sie erhalten druckfähige PDF-Dateien. Erstellung
von Ansichts-PDF zur Druckfreigabe ist erforderlich

Druck: Umschlag: 4/4 farbig, Euroskala + Dispersionsmattlack außen optional200g/qm weiß glänzend Bilderdruck, holzfrei matt - Bogenoffset Inhalt: 4/4 farbig, Euroskala 80g/qm weiß Recycling glänzend Bilderdruck Rollenoffset (alternativ Bogenoffset, wenn wirtschaftlich abbildbar)

Verarbeitung: Umschlag schneiden, Inhalt falzen und zusammentragen, 2-Klammer-Rückstichheftung, 3-stg. beschneiden, lose transportsicher auf EURO-Tauschpaletten verpacken

Personalisierung: Adressetikett nach Vorgabe aufspenden, portooptimieren und postaufliefern 

Adressdaten: werden Ihnen gestellt

Versand: Versand im In- und Ausland

Porto: wird über Postcard des Multi-Distriktes abgerechnet

Preisangaben: Druck je Umfang pro 0/00 Ex. EUR je weitere 8 Seiten pro 0/00 Ex. EUR, je weitere 16 Seiten pro 0/00 Ex. EUR, je weitere 32 Seiten pro 0/00 Ex. EUR Personalisieren der Hefte mittels Etikett pro 0/00 Ex. EUR Kosten für das Beilegen von Beilagen 1 / 2 / 3 / 4 Beilagen pro 0/00 Ex.

Rückfragen senden Sie bitte per Mail an ausschreibung@lions.de

Wenn Sie ein leistungsfähiges Druck- und Verlagsunternehmen betreiben und sich an der Ausschreibung beteiligen möchten, dann geben Sie Ihr Angebot bis spätestens zum 15.08.2022 per Mail an ausschreibung@lions.de ab. Die Auftragsvergabe wird in KW 37-2022 erfolgen. Der Auftrag wird zunächst für zwei Jahre (1. Januar 2023 bis 31. Dezember 2024) vergeben.