Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - 50 Jahre LC Wetzlar: Altstadtmodell

50 Jahre LC Wetzlar: Altstadtmodell

Lions Deutschland | 11. November 2020 | Jürgen-Michel Blümel
Als Ausdruck der engen Verbundenheit übergab der LC Wetzlar zum 50jährigen Bestehens ein Modell der historischen Altstadt als Geschenk an die Stadt.
Eintragung in Goldenes Buch
Präsident Dette trägt sich für den Club in das Goldene Buch ein. Dahinter (v. l.) OB Wagner und Stadtverordnetenvorsteher Volck. | Foto: privat

Als sichtbaren und bleibenden Ausdruck der engen Verbundenheit mit Wetzlar übergab der Lions Club Wetzlar aus Anlass seines 50jährigen Bestehens am 17. 9. 2020 ein in Bronze gegossenes Modell der historischen Altstadt als Geschenk an die Stadt.

Die Unterzeichnung des Schenkungsvertrages durch Oberbürgermeister Manfred Wagner und den Präsidenten des Clubs Wolfram Dette erfolgte im Rahmen einer Magistratsbegrüßung durch die Stadt Wetzlar, zu dem die Lions und Repräsentanten der Stadt und der Gesellschaft eingeladen waren.

 

In seiner Begrüßung dankte OB Wagner dem Club und den an dem Projekt maßgeblich Beteiligten, die bei der Erstellung dieses werthaltigen Modells erfolgreich zusammengearbeitet haben. In seinen weiteren Ausführungen ging er auf die Bedeutung des Clubs auf Grund des sozialen und gesellschaftlichen Engagements der Lions ein. Sein Fazit lautete: In der Stadtgesellschaft ist der Club eine sehr wichtige und anerkannte Größe.

 

Wolfram Dette dankte dem OB und dem Magistrat für den würdigen Rahmen der Veranstaltung, mit der die Übergabe des Modells an diesem Tag besiegelt werde. Von den Zielen von Lions International ausgehend ging er auf die Geschichte des Clubs und dabei auf herausragende Activitys ein, bevor er sich dem Projekt „Altstadtmodell“ zuwandte. Zunächst dankte er dem Verantwortlichen für das Projekt L Tobias Geibel, der in seiner Präsidentschaft den Anstoß zu allen folgenden Maßnahmen gegeben hatte. Sein Dank galt auch den beteiligten Firmen, die von der Vermessung und Erstellung der digitalen Daten bis hin zum Guss des maßstabgetreuen Modells hervorragend zusammengearbeitet haben.

 

Sein Dank galt auch den Sponsoren besonders dem Distriktverfügungsfond für seine Förderung mit 4000 Euro denn ohne diese Unterstützung wäre das Vorhaben für den Club nicht zu stemmen gewesen.

 

Mit der Unterzeichnung des Schenkungsvertrages wurde die Stadt offiziell Besitzerin des Altstadtmodells. Als eine besondere und ehrenvolle Anerkennung durch die Stadt haben sich danach Vorstand und die Beauftragten, stellvertretend für alle Mitglieder des Clubs, in das Goldene Buch der Stadt Wetzlar eingetragen.

 

Nach dem Empfang wurde an zentraler Stelle vor dem Dom dann das Modell selbst übergeben. Auf einem tonnenschweren Natursteinsockel, der von L Uli Theis gespendet wurde, ist das 180 Kilo schwere Bronzeabbild der Altstadt, vor Vandalismus geschützt, befestigt. Die Höhe des Sockels wurde so bemessen, dass auch Kinder oder Menschen im Rollstuhl Zugang zu der Darstellung haben. Auf die Urheberschaft weist unter dem Wappen der Stadt Wetzlar das Logo des Lions Clubs hin und besondere Bauten sind - auch in Blindenschrift - nummeriert und in einer Legende namentlich aufgeführt. Ein dazu gekommener blinder Herr konnte allen Teilnehmern auch sogleich die Funktionsfähigkeit dieses Systems, mit dem blinde Besucher sich einen Eindruck von der historischen Altstadt verschaffen können, demonstrieren.

 

Der Lions Club Wetzlar hat jetzt auch sichtbar im besten Wortsinn „einen Platz im Herzen der Stadt“ eingenommen, ein Umstand, der ihn verpflichtet auch weiterhin nach Kräften dem Wohl seiner Stadt und deren Menschen zu dienen.