Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - Aschaffenburg-Alzenau spendet drei Tablets

Aschaffenburg-Alzenau spendet drei Tablets

Lions Deutschland | 14. Januar 2021 | Henning Kaul
Der Lions-Club Aschaffenburg-Alzenau hat drei Tablets im Wert von 2.100 Euro an das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau übergeben. Tablets könnten den Patienten helfen, mit Unterstützung des Pflegepersonals, Kontakt nach außen zu halten.
Spende von 3 Tablets
Chefarzt der Geriatrie, Hans Thomas Übel, Standort-Leiter David Hock, Initiator Lions-Freund Henning Kaul, Ärztesprecher Lions-Freund Hanns-Jörg Mappes, Klinikum Geschäftsführer Sebastian Lehotzki, Ideengeberin Bettina Oftring, Lions-Präsident Rüdiger Willen und Lions-Freund Landrat Alexander Legler (v. l.). | Foto: Otto Grünewald

Der Lions-Club Aschaffenburg-Alzenau hat drei Tablets im Wert von 2.100 Euro an das Klinikum Aschaffenburg-Alzenau übergeben.

 

Zustande kam die Spende nach einer zufälligen Begegnung des Clubmitglieds Henning Kaul und seiner Frau Hiltrud mit Bettina und Christoph Oftring bei einem Spaziergang. Bettina Oftring ist Krankenschwester im Klinikum und erzählte, dass sie jeden Abend mit dem bedrückenden Eindruck von Patienten, die unter dem Corona bedingten Besuchsverbot leiden, nach Hause komme. Tablets könnten den Patienten helfen, mit Unterstützung des Pflegepersonals, Kontakt nach außen zu halten.

 

Lions-Freund Henning Kaul holte sich bei seinem Club-Präsidenten, Rüdiger Willen, am nächsten Tag die Kaufgenehmigung für die Tablets, setzte sich wegen der Betriebsmöglichkeit mit dem ärztlichen Sprecher, mit dem Krankenhausverwalter und mit dem Landrat als Krankenhaus-Sachaufwandsträger in Verbindung, fand deren uneingeschränkte Unterstützung, besorgte sich die drei Tablets und lud alle Beteiligten zur Übergabe ein.