Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

null Clubbericht - Dorle-Streffer-Haus in Essen-Werden

Dorle-Streffer-Haus in Essen-Werden

Lions Deutschland | 10. Januar 2021 | Jürgen Welter
Das Jahr 2020 war wohl das ungewöhnlichste in der Geschichte des LC Essen-Werethina. Das Benefizkonzert musste erstmals ausfallen. Aber es gelang eine intensive Clubkommunikation unter anderem mit Video-Konferenzen.
Dorle Streffer Haus in Essen-Werden mit 2 Kindern
Christliches Hospiz Dorle-Streffer-Haus in Essen-Werden | Foto:privat

Ungewöhnlichste Jahr von LC Essen-Werethina

Das Jahr 2020 war wohl das ungewöhnlichste in der Geschichte des LC Essen-Werethina. Das Benefizkonzert mit den zahlreichen verbundenen Tätigkeiten musste erstmals seit 1987 ausfallen, gleiches galt für viele Veranstaltungen. Aber es gelang eine intensive Clubkommunikation unter anderem mit Video-Konferenzen.

Und die Activity war besonders rege - zu Weihnachten 2020 wurden fünf unserer Werethina-Projekte mit knapp 40.000 Euro unterstützt: „Vier Studierende der Folkwang Universität erhalten ein Jahresstipendium von insges. 14.400 Euro, bis jetzt haben wir 53 Stipendiaten gefördert.  Das Christliche Hospiz mit dem Namen unserer verstorbenen Lionessin Dorle Streffer wurde mit 13.000 Euro unterstützt. Vom Club wurde 1884 das „Matthias-Sommer-Kinder-Notaufnahmehaus“ gegründet, es freute sich nun über 6.000 Euro. Und schließlich haben die Programme „SightFirst“, „Notschlafstelle Raum 58“ und „Freie Schule Essen“ zusammen 5.800 Euro erhalten.“    

Die aufgeführten Projekte zeigen, dass die Lebendigkeit zwischen dem Lions Club Essen-Werethina und den Empfängern auch in Coronazeiten nach wie vor funktioniert. Das ist für alle Seiten sehr motivierend.