Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

Clubbericht - Dritter „Wittener Löwe” jetzt vergeben

Dritter „Wittener Löwe” jetzt vergeben

Lions Deutschland | 05. August 2020 | Jürgen Weritz
Mit seiner traditionellen Benefiz-Matinee und einem mitreißenden Programm konnte der Lions Club Witten-Mark das Rekordergebnis in seiner Konzerthistorie erzielen. Am Ende des Tages verblieben dem Club mehr als 6.200 Euro.
Auszeichnung „Wittener Löwe“ für den „Ruhrtal Engel e. V.“
L Klaus Lohmann, Ex-Bürgermeister von Witten, sprach die Laudatio und überreichte die Urkunde „Wittener Löwe“ an Hans-Peter Skotarzik vom Ruhrtal Engel e. V.. | Fotos: LC Witten-Mark

Mit seiner traditionellen Benefiz-Matinee und einem mitreißenden Programm konnte der Lions Club Witten-Mark das Rekordergebnis in seiner Konzerthistorie erzielen. Am Ende des Tages verblieben dem Club mehr als 6.200 Euro in seiner Kasse, ein Betrag, der schon wenige Wochen später gut für die Bewältigung der Corona-Krise eingesetzt werden konnte.

 

 

Gewohnt stimmgewaltig begeisterte der Männerchor Witten Lyra 1909 mit beliebten und immer wieder gern gehörten Highlights aus Oper, Operette und Film. Attraktive Verstärkung erhielt der Chor in diesem Jahr durch die Solistinnen Thalia Azrak (Sopran) und Laura Violetta Lex (Mezzosopran, Foto). In ihrer gewohnt souveränen Weise begleitete die einfühlsame Pianistin Sigrid Althoff die beiden Solistinnen und den aus 70 Männern bestehenden Chor am Klavier. Chorleitung und Moderation lagen in den bewährten Händen und Stimmbändern des Tenors Stefan Lex.

 

 

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens hat der Lions Club Witten-Mark im Jahr 2017 den „Wittener Löwen“ als Auszeichnung für Wittener Persönlichkeiten und Initiativen ins Leben gerufen. Diese Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 2.500 Euro ausgestattet und wurde in der Pause der Benefiz-Matinee zum dritten Mal vergeben. Der Ruhrtal Engel e. V. erhielt diesen Preis für seine engagierte Arbeit für Kinder und Jugendliche in Witten. Kostenfreies Mittagessen gehört seit Jahren ebenso zu den Angeboten des Vereins wie Kochgruppen für gesunde Ernährung, die Pflege eines eigenen Kräutergartens, Unterstützung bei den Hausaufgaben und ein Ort zum gemeinsamen Spielen. Neben dem Preisgeld wurde Hans-Peter Skotarzik, dem 1. Vorsitzenden der Ruhrtal Engel, eine Urkunde des Lions Clubs und ein großes Löwenbild überreicht, das von Schülerinnen und Schülern der Crengeldanzschule gemalt worden ist. Der Geldbetrag soll dafür genutzt werden, in diesem Jahr mit den betreuten Kindern gemeinsame Ausflüge zu unternehmen.

 

 

Bei den vielen musikalischen Highlights durften die lukullischen Genüsse nicht zu kurz kommen, denn das Wohlergehen der Gäste steht bei der Benefiz-Matinee stets im Vordergrund. Vor und nach dem Konzert sowie in der Pause wurde ein schmackhaftes „Verwöhnprogramm“ präsentiert, neben herzhaften und raffinierten Canapés stand ein großes Tortenbuffet mit einer leckeren Auswahl erlesener Spezialitäten bereit. Bei diesem besonderen Programmpunkt konnten die Lions-Freunde wieder einmal auf die großartige Unterstützung ihrer Damen bauen, ein Garant für die Beliebtheit und den großen Erfolg dieses Veranstaltungskonzeptes. Mit dem Erlös der Benefiz-Matinee wurden mit je 1.000 Euro das Friedensdorf international in Oberhausen und das Frauenhaus EN unterstützt, zur Bewältigung der Corona Krise hat der Lions Club Witten-Mark 1.000 FFP3 Schutzmasken erworben, die an das Corona Behandlungszentrum Witten sowie an ein Institut der Universitätsklinik Witten/Herdecke und an sechs verschiedene Seniorenzentren in Witten verteilt worden sind.

 

 

Der Lions Club Witten-Mark dankt den beteiligten Musikern sowie allen Gästen und Sponsoren der Benefiz-Matinee 2020 für ihre freundliche Unterstützung. 

 

 

​​​​​​​