Berichte aus den Clubs

Auf der Clubberichtseite finden Sie Berichte über Activitys, die von den Clubs durchgeführt wurden und deren Clubleben. 

null LC Stadtwald - Comedian

LC Stadtwald nicht zu stoppen – Comedian-Pauker ins Netz gestellt

Lions Deutschland | 27. Mai 2021 | Peter Kappert & Lothar Petzold
Der Lions Club Essen-Stadtwald ist nicht zu stoppen - auch nicht durch Corona. Zwar konnte die schon traditionelle Kabarett-Veranstaltung zu Gunsten der Kindertische der Essener Tafel und des KinderPalliativNetzwerk Essen aus pandemischen Gründen nicht in der großen Weststatthalle stattfinden, aber die Stadtwälder kreierten eine neue Form der Veranstaltungsreihe.
| Foto: privat

Mit hohem technischem Aufwand wurde die Veranstaltung ins Netz verlegt und live auf die heimischen Computer, Laptops und Handys übertragen. Mit dabei, wie auch schon im vergangenen Jahr, die Rotarier von Essen Centennial.

Das Stadtwald-Team (Präsident Lothar Petzold, Sekretär Peter Kappert, der Erfinder der Kabarett-Reihe) wollten auf keinen Fall die Veranstaltung - die seit Jahren tausende von Euro für die hilfsbedürftigen Kinder und Jugendlichen erbringt - so ohne weiteres ausfallen lassen. In Zusammenarbeit mit den Rotariern von Essen Centennial wurden die Aufnahme- und Übertragungs-Strukturen aufgebaut und die Veranstaltung - passend zum Künstler des Abends - aus einem Klassenzimmer der Essener Volkshochschule übertragen.

Hier fühlte sich Comedian-Pauker „Herr „Lehrer Schröder“ dann auch direkt in seinem Element. Und das, obwohl er sonst auf großen Bühnen vor hunderten von Menschen agiert. Im Essener Klassenzimmer lief der bekannte Künstler zur Höchstform auf. Der Auftritt war wie gewohnt lässig aber ebenso prägnant, geistvoll - und lustig. Schon während seines Auftritts kamen per Chat erste begeisterte Reaktionen. Insgesamt wurden mehr als 320 Karten in Form von Zugangs-Codes verkauft. Und da bei solchen Gelegenheiten zumeist mehr als eine Person vor dem Bildschirm sitzen, dürften mehr als 500 Personen dabei gewesen sein.

Die Einnahmen durch „Kartenverkauf“ und Spenden fließen nach Abzug der Kosten voll und ganz an die Essener Kindertische und das KinderPalliativNetzwerk Essen.

Es zeichnet sich aktuell ab, dass über 5.000,00 € für die genannten Hilfswerke netto übrigbleiben. Das wäre ein ausgezeichnetes Ergebnis für die 1. Online-Streaming-Kabarett-Aktion.

Und Herr Schröder? Der war von der professionellen Vorbereitung des Abends und dem Hintergrund der Hilfe für die jungen Menschen so angetan, dass er spontan sagte, im nächsten Jahr gerne wieder nach Essen zu kommen.