Einloggen

Archiviert - Spende Winklerstiftung 2020

Archiviert - Spende Winklerstiftung 2020

Ulrike Schmidt ist seit 1.Juli die neue Präsidentin des Lions Clubs Schleswig. Als erste Amtshandlung überreichte sie gemeinsam mit dem Pastpräsidenten Dr.Henning Wittenburg dem Vorsitzenden der Winkler-Stiftung, Claus Ehrich, einen symbolischen Scheck über 5.000 Euro.

„Diese Spende kommt zu einem richtigen Zeitpunkt“, sagte Claus Ehrich. „Auf Grund der starken Nachfrage nach Betreuungsplätzen werden wir eine Erweiterung unseres Gebäudes in der Erikstraße vornehmen. Wir wollen insbesondere eine neue KITA-Gruppe für 3- bis 6-jährige Kinder anbieten und auch weitere Räumlichkeiten für eine zusätzliche Hortgruppe schaffen. Möglich gemacht hat die Realisierung dieses Vorhabens die Bereitschaft der GEWOBA NORD, uns ein erforderliches zusätzliches Grundstück von 300 qm zu verkaufen. Dafür sind wir diesem Unternehmen sehr dankbar!“ Der Anbau wird durch die Stadt Schleswig und den Kreis Schleswig-Flensburg (Jugendhilfe) unterstützt. Wie Ehrich betonte, gehe die Planung jetzt in ein konkretes Stadium. Er bedankte sich bei allen Spendern, die der Stiftung insbesondere in Erinnerung an das Gründerehepaar Monika und Rainer Winkler die Treue halten.

Die Mittel für die Spende vom Lions Club stammen aus den Einnahmen des ausgefallenen Benefizkonzertes am 21.März 2020. Pastpräsident Dr. Henning Wittenburg betonte: „ Wir Lions bedanken uns sehr bei den Schleswiger Bürgern, die Eintrittskarten für das vorgesehene Konzert gekauft hatten und auf eine Rückerstattung verzichtet haben. Dieser Dank gilt insbesondere auch unseren Sponsoren, die eine Anzeige im schon gedruckten Programmheft geschaltet haben. Der überwiegende Teil hat auf die Rückzahlung ihrer Rechnungsbeträge verzichtet. Dafür haben wir, so weit wie möglich, die Programmhefte an die verhinderten „Besucher“ verteilt.“

Die Mitglieder des Lions Clubs Schleswig haben unter dem Eindruck von Corona bereits im Februar ihre Präsenz-Veranstaltungen eingestellt und dafür virtuelle Zusammenkünfte durchgeführt. Präsidentin Ulrike Schmidt will die Entwicklung im Zusammenhang mit dem Virus noch abwarten und vorerst weiterhin Online-Meetings durchführen. Sie sagte: „Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen war es deshalb besonders wichtig- und ich persönlich bin sehr froh darüber- dass wir die weiteren Überschüsse aus dem ausgefallenen Konzert dieses Jahres in Höhe von 7.000 Euro bereits dem Kinderschutzbund, der Schleswiger Tal und der Bürgerstiftung zukommen lassen konnten.“

Hans-Heinrich Erichsen