Anmelden
angle-left Golfturnier hilft drei Vereinen

Golfturnier hilft drei Vereinen

Bild: LC Oberkirch-Schauenburg

Beim 13. gemeinsamen Benefiz-Golfturnier des Lions Clubs Oberkirch-Schauenburg und des Rotary Clubs Offenburg-Ortenau im Juni kamen insgesamt 23.000 Euro Erlös zusammen. Diesen Betrag konnten die beiden Serviceclubs nun im Europapark an drei gemeinnützige Vereine übergeben. Die Startgebühren für das Golfturnier und das anschließende Abendprogramm, Erlöse aus der Tombola und Sponsorengelder hatten gemeinsam die ansehnliche Summe ergeben, von der nun drei Vereine profitieren.

Einen Teil der Summe konnte Helena Gareis vom Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau entgegennehmen. Der Hospizdienst unterstützt schwerkranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien und steht ihnen auch bei der Trauer nach einem Todesfall bei. Außerdem hilft der Dienst auch Kindern, die ihre schwerkranken Eltern pflegen. Für die „Santa Isabel Kinder- und Familienhilfe“ nahmen Vorsitzende Marianne Mack, ihr Stellvertreter Michael Thoma und Barbara Dickmann die Spende entgegen. Der Verein unterstützt Familien, die ein schweres Schicksal erlitten haben, mit unbürokratischer, schneller Hilfe. Der dritte Empfänger des Erlöses ist das Projekt „Team4Winners“ des Rotary Clubs. Das Projekt fördert die Integration von Kindern durch Sportangebote.

Klaus A. Sturn, der das Benefizturnier gemeinsam mit Ralph Dietrich, Ronald Wiedmann und Jürgen Siegloch organisiert hatte, war mit dem Ergebnis hochzufrieden. An den Erfolg des Benefizgolfturniers wollen Lions und Rotarier auch in diesem Jahr am 9. Juni wieder anknüpfen. Dann heißt es wieder: Schläger schwingen für den gute Zweck.