Zum Inhalt wechseln

Katastrophenhilfe in aller Welt

Im Katastrophenfall sind Lions unter den Ersten, die zur Stelle sind und ehrenamtliche Hilfe leisten. Zum Beispiel, als ein Erdbeben Haiti verwüstete. Zum Beispiel nach dem Hurrikan Katrina in den USA. Und auch, als das Erdbeben und der darauf folgende Tsunami verheerende Schäden in Japan anrichteten, waren Lions zur Stelle, um sofortige und langfristige Notfallhilfe zu leisten. Viele Lions leisten in ihren Regionen und Kommunen ehrenamtliche Hilfe nach Naturkatastrophen. Großzügige Spenden von Lions aus aller Welt ermöglichen die internationalen Aktivitäten zur Katastrophenhilfe. 

Überall dort, wo Katastrophen passieren, ist schnelle Hilfe für die betroffenen Menschen gefragt. Im Falle eines Falles ruft das Hilfswerk der Deutschen Lions zu Spenden auf und koordiniert die Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen, die die Hilfe vor Ort umsetzen. In einem ersten Schritt werden Sofortmaßnahmen wie die Versorgung mit Trinkwasser und Nahrungsmitteln, medizinische Versorgung und das Errichten von Notunterkünften realisiert, so dass das Überleben von Not leidenden gesichert wird. In einem weiteren Schritt geht es dann um nachhaltige Hilfe wie z. B. den Wiederaufbau von Gebäuden und Infrastruktur, Hilfe zur Selbsthilfe, medizinische und therapeutische Angebote sowie neue Erwerbsmöglichkeiten.  

Aktuelle Projekte der Lions-Katastrophenhilfe