Zum Inhalt wechseln

Präsentation Kindergarten plus

Checkliste Durchführung vor Ort

Durchführung

Kindergarten plus ist für alle Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren geeignet.

Damit jedes Kind zu seinem Recht kommt, ist eine Gruppengröße von acht bis zwölf Kindern optimal.

Kindergarten plus wird von einer Trainerin im Beisein der Gruppenerzieherin durchgeführt. Die Trainerin ist eine erfahrene Erzieherin aus einer benachbarten Gruppe oder Einrichtung, die zuvor für das Programm geschult wurde.
 
Ablauf bei Kindergarten plus

An den neun Vormittagen geht es um die Themen Körper, Sinne, Gefühle, Beziehungen, Grenzen und Regeln, Identität.

In Spielen, Übungen, Gesprächen, Bewegung, Liedern und mittels kreativer Methoden werden die Kinder angeleitet, sich selbst und andere mit ihren Eigenarten und Gefühlen wahrnehmen und ausdrücken zu können.

Zwei Spielfiguren begleiten die Kinder durch das Programm: ein Mädchen und ein Junge mit Namen Tula & Tim.

Nach Ablauf jedes Moduls können sich die Kinder als kindgemäße Bestätigung ihrer Teilnahme eine Holzperle aussuchen und bekommen dann am Ende des Programms die von ihnen selbst zusammengestellte Perlenkette.

Vor Beginn und zum Abschluss von Kindergarten plus findet ein Elternabend statt.

Jeweils am gleichen Tag, an dem Kindergarten plus stattfindet, liegt für die Eltern eine schriftliche Information zu den Inhalten der Module bereit.

Darüber hinaus erhalten die Eltern eine CD mit den Liedern, welche die Kinder im Laufe des Programms singen.