Zum Inhalt wechseln

Bisherige Jugendbotschafter

Engagierte Jugend

Eines der Projekte, das während des KDL in Darmstadt vorgestellt wurde.

Die Suche nach Jugendbotschaftern „Lions Young Ambassador“-Wettbewerb

Noch vor 40 Jahren war ehrenamtliches Engagement junger Menschen eher die Ausnahme, es gab den CVJM, die Pfadfinder und der eine oder andere half auf Gemeindeebene.

Heute ist das ganz anders!

Laut Umfrage-Ergebnis der "Shell-Jugendstudie" von 2015 sind heute zwischen 36 und  40% der jungen Menschen unter 21 Jahren regelmäßig ehrenamtlich tätig und selbst unter den nicht aktiv engagierten Jugendlichen würden mehr als 60% gern die Situation von Hilfebedürftigen, sozial Benachteiligten und Randgruppen in unserer Gesellschaft verbessern.

 

Aber die Mehrheit dieser hochgradig-engagierten jungen Menschen ist in keinem Service-Club tätig.

Hier sollten wir unbedingt aktiv werden - zum Einen, weil es den Zielen von LCI entspricht:

"... einsatzfreudige Menschen zu bewegen, der Gesellschaft zu dienen, ohne daraus Nutzen zu ziehen: Tatkraft und vorbildliche Haltung in allen beruflichen und persönlichen Bereichen zu entwickeln und zu fördern."

 

Zum Anderen, weil die Mitglieder unserer Service-Clubs immer älter werden.

Die aktuelle Statistik zeigt, dass das Durchschnittsalter der deutschen Lions bei ziemlich genau 60 Jahren liegt!

Mit zunehmendem Alter verändern sich aber auch die Foci des Interesses und die Sensibilität für gesellschaftliche Probleme.

So wurde z.B. die Notwendigkeit, aktiv etwas für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zu tun, deutlich früher von jungen Menschen in Aktionen umgesetzt - zahlreiche, regelmäßig stattfindende Veranstaltungen zeugen davon - so insbesondere auch die Projekte der Lions-Jugendbotschafter aus zurückliegenden Jahren:

Rohat Akcakayas "KICK für den Frieden",

Safin Hassan Ilyas "Netzwerk Flüchtlinge" oder "Anstoß für Menschlichkeit",

Mizigin Arik "Toleranz natürlich leben im Hanauer Lamboy",

Najadi Litche "St. Peter-Ording macht Lärm",

Janine Rossbach "Wissen baut Brücken".

 

Angesichts unserer drohenden eigenen Überalterung sollten wir Lions erkennen, dass diese jungen Menschen die Zukunft unserer Gesellschaft und auch unserer Hilfsorganisationen/Service-Clubs sind.
Wir müssen diese jungen Menschen in ihrem Engagement bestätigen, fördern und ihnen auf ihrem weiteren Weg helfend zur Seite stehen.
Nur so werden viele von ihnen als wertvolle, ehrenamtlich engagierte Mitglieder in unserer Gesellschaft erhalten bleiben.
Nicht alle diese jungen Menschen werden irgendwannn einmal Leos, Liosn Rotarier oder sonst einem Service-Club beitreten.
ABER - je mehr sie persönlich und vor allem in ihrem Engagement von unserem Rat, unserer Unterstützung und unseren "Beziehungen" profitiert haben, desto eher werden sie sich später für die Mitwirkung in einem Service-Club entscheiden.

Weiter Information erhalten Sie über die Beauftragten der Distrikte oder direkt beim Beauftragten des Govenorrats (s. unten).

 

Distrikt-Beauftragte
Distrikt Name E-Mail Website
111-SN Claudia Pap mc.pap@t-online.de zur Webseite
111-SM Dr. Jul.ia Frank dr_jfrank@t-online.de leider keine Webseites
111-N Heide Adami-Dietz kjb@111n.de zur Webseite
111-ON Uwe Schulteß uwe.schultess@aol.com leider keine Webseite
111-MN Jörg Börstinghaus j.boerstinghaus@boerstinghaus-consult.de zur Webseite
111-WL Manfred Wehn manfred.wehn@gmx.net zur Webseite
111-NH Dr. Gisela Rösch dr.gisela.roesch@me.com leider keine Webseite

 

Findet sich im örtlich zuständigen Distrikt kein Beauftragter, dann kann eine Anfrage auch di­rekt an den Governorrats-Beauftragten [GRYA] gerichtet werden:

Dr. Joachim Albrecht
Waldwinkel 10
24161 Altenholz
E-Mail GRYA(at)lions.de

Weitere aktuelle Informationen unter    www.lions-jugendbotschafter.de
auf Facebook                                        www.facebook.com/lions.ya.md111/