Zum Inhalt wechseln

Rede von International President 2015/2016 Yamada „Wir dürfen nicht altbacken werden”

Der amtierende International President Dr. Yamada und sein Amtsvorgänger Joe Preston gemeinsam auf der Bühne

Dr. Jitsuhiro Yamada, 99. International President aus Japan, hat bei der International Convention seine Antrittsrede gehalten. Darin betont er, dass die Leistung jedes einzelnen Mitglieds wichtig sei für den Erfolg von Lions Clubs. Das gelte für die lange Geschichte der Organisation ebenso wie für die Zukunft. Wenn die Lions „als Familie zusammenarbeiteten”, könnten sie viel erreichen.

Dr. Yamada ruft alle Lions dazu auf, stolz auf die Geschichte zurückzublicken und gleichzeitig ihr Clubleben „frisch, jung und dynamisch” zu gestalten. Symbol für diese Haltung sei das Lions-Logo mit einem zurückblickenden und einem nach vorne blickenden Löwen.

„Würde. Harmonie. Menschlichkeit” steht als Motto über dem Amtsjahr von Dr. Yamada. Die jedem Menschen angeborene Würde, so Yamada, verdiene Respekt. Aufgabe der Lions sei es, gerade Kindern, die in einer ungeschützten Umgebung zur Welt kämen, diese Würde zu geben.

Einen Bericht zur International Convention lesen Sie auf den Seiten 58 bis 65 in der Juli-/August-Ausgabe des LION. Wie Dr. Yamada Arzt wurde und was ihn beruflich und privat bewegt, finden Sie in derselben Ausgabe auf den Seiten 75 bis 77. Sehen Sie dazu auch das unten stehende Video.

Würde. Harmonie. Menschlichkeit.

Der International President Dr. Jitsuhiro Yamada spricht über seine Motivation als Lion, die Themen, die ihm in seinem Amtsjahr wichtig sind und darüber, was ihm seine Familie bedeutet.