Anmelden

 

Herzlich willkommen auf unserer neuen Internetseite. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und Meinungen. Wenden Sie sich gerne an uns, wenn Sie Anregungen oder Fragen haben.

Sollten Sie als Lions-Mitglied Probleme bei der Anmeldung zum internen Bereich der neuen Distrikthomepage haben, hilft Ihnen diese Anleitung sicher weiter....

angle-left Lions Club Landshut feiert die Gründung der Jugendorganisation Leo-Club

Lions Club Landshut feiert die Gründung der Jugendorganisation Leo-Club

Die Gründungsmitglieder des Leo-Club Landshut um Präsident Konstantin Lainer (links) mit Dr. Peter Gröger (vorne, Dritter von links), Lions-Distrikt-Governor Bayern Ost, Karl-Heinz Greim (vorne links), Leo-Beauftragter im Lions-Distrikt Bayern Ost, Dr. Thomas Krimmel (vorne, Vierter von links), Präsident des Lions Club Landshut, und Thomas Kortmann (hinten, Zweiter von rechts), Vizepräsident und Leo-Beauftragter des Lions Club Landshut

 

Am Samstag ist der Leo-Club Landshut als Jugendorganisation des Lions Club Landshut

im Hotel Goldene Sonne gegründet worden. 23 junge Frauen und Männer zwischen 17 und 27 Jahren

wollen es den Lions nachmachen und sich mit Benefizprojekten für den guten Zweck in der Region

engagieren. Die erste große Aktion steht schon vor der Tür: Am 11. November läuten die Leos unter

dem Motto „Hilfe, die schmeckt“ mit einem Krapfenverkauf an Unternehmen die Faschingszeit ein.

Erster Leo-Präsident ist Konstantin Lainer. „Uns ist bewusst, dass wir aus unseren Familien heraus

mit guten Zukunftschancen ins Leben gehen. Wir möchten den Menschen helfen, die dieses Glück

nicht haben oder nicht auf eine solche Basis bauen konnten“, sagte der 20-Jährige, der in Passau

Jura studiert. Vizepräsident ist Benjamin Sabold (26 Jahre alt), Betriebswirt und Bauingenieurstudent

in München. Schatzmeisterin ist Franziska Kortmann (20), Auszubildende zur Bankkauffrau in

Landshut. Maximilian Baier (20), BWL-Student in München, macht als Sekretär den Leo-Vorstand

komplett.

Dieses Quartett ist der Kopf des Teams, das gerade auf der Suche nach möglichst vielen

Unternehmen ist, die zum Beginn der Faschingszeit die ersten Krapfen der Saison für Mitarbeiter oder

Kunden kaufen möchten. Gegen eine freiwillige Spende liefern die Leos die Krapfen in Zehner-

Packungen am 11. November direkt vor die Tür. Das Gebäck kommt von der Bäckerei Mareis und

kostet pro Packung im Geschäft rund zwölf Euro. Der Erlös der Aktion geht an die Hausaufgabenhilfe

des Hauses international, wo etwa 80 Kinder und Jugendliche aus vielen Nationen auf ihrem

Bildungsweg unterstützt werden.

Damit geben sich die jungen Löwen aber noch nicht zufrieden. Für den 6. Januar planen sie eine

Christbaumaktion. „Wir wollen in Privathaushalten anpacken und Christbäume gegen eine Spende für

den guten Zweck fachmännisch entsorgen“, sagte Lainer. „Außerdem machen wir regelmäßig

Spielnachmittage im Johannesstift in Altdorf. Dabei wollen wir den älteren Menschen Zeit schenken

und soziale Kontakte ermöglichen.“

Die Idee zur Gründung eines Landshuter Leo-Clubs hatte der damalige Lions-Präsident Thomas

Bader im Frühjahr 2015. Sein Nachfolger Dr. Thomas Krimmel durfte den Nachwuchs nun in der

Wohltätigkeitsfamilie begrü.en: „Es war eine gute Entscheidung, nach mehr als 50 Jahren LionsAktivitäten

in Landshut jetzt auch einen Leo-Club ins Leben zu rufen. Die Truppe hat Elan, versteht

sich gut und packt hervorragend an.“ Dr. Peter Gröger, Lions-Distrikt-Governor Bayern Ost, lobte das

Engagement der Leos: „Es ist etwas Besonderes, wenn sich so viele junge Leute zusammenfinden,

um soziale Arbeit zu leisten. Ihr seid ein gutes Beispiel dafür, worum es uns geht – die Welt ein Stück

besser zu machen.“

Unternehmen, die sich an der Krapfenaktion „Hilfe, die schmeckt“ beteiligen möchten, können unter

leokrapfen@gmx.de ein Bestellformular anfordern.

Über den Lions Club Landshut

Unter dem Leitspruch „We serve – wir dienen“ sehen die Lions ihre Aufgabe darin, helfend

einzugreifen, wo die sozialen Systeme des Staates nicht ausreichend Hilfe bieten können. Die

Schwerpunkte der Arbeit liegen in Kinder- und Jugendprojekten, in der Altenarbeit und in den

Bereichen Integration und Umwelt. Neben dem sozialen hat das kulturelle Engagement einen großen

Stellenwert. Der Lions Club Landshut wurde 1962 als ältester Serviceclub der Stadt gegründet. Damit

unterstützen die Landshuter Lions seit mehr als 50 Jahren die länderübergreifenden Projekte von

Lions Deutschland und Lions International sowie zusätzlich unter dem Motto „Landshuter helfen

Landshutern“ soziale Hilfsprojekte und kulturelle Initiativen vor Ort. Der Lions Club Landshut sammelt

mit seinen vier großen Benefizaktionen – Wohltätigkeitskonzert im Rathausprunksaal,

Adventskalender, Jazz im Lokschuppen und Bücherbasar in der Residenz – jedes Jahr rund 100 000

Euro für den guten Zweck.

Distrikt-Governor 2018/2019

Wolfgang Debler, DG 2018/2019

Lions BO-Guide 2018/2019

NEU: 3. BO-Newsletter 2018/2019

Dokumentation Thementagung 2018

Aus der Lionswelt

HÖHEPUNKTE

Blog von Lions Clubs International

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Geschichten über Lions-Programme aus der ganzen Welt.

Das digitale LION-Magazin

Das LION-Magazin (Ausgabe des Hauptsitzes) steht mit zusätzlichen Inhalten, Videos und Links online zur Verfügung.

 

 

Lions Deutschland

100 Jahre Lions

Stiftung der deutschen Lions

HDL