Anmelden

 

Herzlich willkommen auf unserer neuen Internetseite. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und Meinungen. Wenden Sie sich gerne an uns, wenn Sie Anregungen oder Fragen haben.

Sollten Sie als Lions-Mitglied Probleme bei der Anmeldung zum internen Bereich der neuen Distrikthomepage haben, hilft Ihnen diese Anleitung sicher weiter....

angle-left Regionalparlament der Lions tagte

Versammlung des Lions-Distriktes 111 Bayern Ost traf sich in der Benediktinerabtei Plankstetten Regionalparlament der Lions tagte

Distriktversammlung im Kloster Plankstetten

In den Räumen der Benediktinerabtei Plankstetten fand die 2. Distriktversammlung (DV) des Lions-Jahres 2015/2016 des Distriktes 111 Bayern Ost statt. Governor Martin L. Landmesser aus Beilngries eröffnete die mit rund 80 Delegierten der insgesamt 43 Lions Clubs in Bayern Ost sehr gut besuchten Konferenz. Karl-Heinz Frenzel, Präsident des Lions Club Beilngries stellte in seinem Grußwort den örtlichen Lions Club vor und freute sich über die bereits vierte Distriktkonferenz im Einzugsgebiet des Clubs. Die Distriktkonferenz ist das „regionale Parlament“ der ostbayrischen Lionsorganisation, in dem die Amtsträger Rechenschaft ablegen und die Weichen für die künftige Ausrichtung der Lions-Arbeit stellen. Die Partner der DV-Teilnehmer wurden von Elke Frenzel zu einer Stadtführung nach Berching eingeladen. 

Bericht des Governors 

Governor Martin L. Landmesser berichtete über die Arbeit im deutschen Governorrat sowie über aktuelle Themen aus der deutschen und internationalen Lionsorganisation. In den Mittelpunkt stellte er seine Eindrücke bei seinen Clubbesuchen in den vergangenen Monaten. Dabei habe ihn vor allem das beträchtliche Engagement der Lions Clubs in Bayern Ost beeindruckt. Beispielhaft nannte er das 3. Löwenfest des LC Weiden, das Benefizkonzert im historischen Rathaussaal des LC Landshut, den Krapfen-Tag  des LC Lauf und den kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt bei dem Lichterketten mit 300.000 LEDs für eine besondere weihnachtliche Illuminierung sorgten.  

Weiter berichtete der Governor über die Einrichtung eines Fonds zur Unterstützung von Clubprojekten im Rahmen der örtlichen Flüchtlingshilfe in Höhe von 10.000 Euro. Darüber hinaus werden die Lions Clubs mit Refugee-Guides in verschiedenen Sprachen unterstützt. Die Broschüren können beim Kabinettssekretär Jürgen Schleicher (juergen@tj-schleicher.de) in den Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurdisch, Türkisch, Pashto, Dari und Urdu kostenlos abgerufen werden. Darüber hinaus können die Refugee Guides auch direkt im Internet in 17 verschiedenen Sprachen unter  http://www.refugeeguide.de/downloaden-und-drucken/ heruntergeladen werden.

Referat von Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB 

Ein besonderes Highlight stellte der Beitrag von Bischof Dr. Gregor Maria Hanke OSB, der selbst Mitglied im Lions Club Beilngries ist, dar. In seinem Referat „Ökologische Verantwortung: Hören auf die Sprache der Natur und Antwort geben“ stellte der Bischof insbesondere die Verantwortung der Menschen für die Natur, den sorgsamen Umgang mit unseren endlichen Ressourcen sowie regionales Handeln in den Mittelpunkt seines Impuls-Referates.  So forderte er zum „Changing by doing“ auf, denn viele kleine Mosaiksteine könnten ein großes eindrucksvolles Bild ergeben, so der Bischof. Es gelte nach der Regel des Heiligen Benedikt vor allem auch dort wirtschaftlich zu handeln, „wo wir leben“. Mit einer Spende über 1.000 Euro für soziale Aufgaben im Bistum Eichstätt bedankte sich der Governor für den eindrucksvollen Vortrag.

Preisträgerkonzert

Prof. Dr. Ernst-Dietrich Kreuser, Organisator des Distrikt-Musikwettbewerbes  führte in den musikalischen Beitrag der DV ein. Die überragende Erstplatzierte Anna Maria Wehrmeyer aus Regensburg beim Musikwettbewerb des Distrikte 111 BO begeisterte die Teilnehmer der DV mit ihrem Wettbewerbsbeitrag von Maurice Ravels wild und hoch virtuos vorgetragenen Tzigane. Die 14-Jährige Siegerin zog ihre Zuhörer regelrecht in ihren Bann und erhielt lang anhaltenden stehenden Applaus. Am Flügel begleitet wurde die junge Künstlerin von Anastasia Zorina, ebenfalls aus Regensburg. Als Distriktsiegerin hat sich Anna Wehrmeyer damit zur Teilnahme am Deutschland-Finale des Lions-Musikpreis im Hessischen Staatsarchiv, Darmstadt am 20. Mai 2016 qualifiziert.

Berichte aus der Distriktarbeit 

Ein weiteres Schwerpunktthema war die künftig Entwicklung des Hilfswerkes der Deutschen Lions. Dazu hielt DG Josef Ahmann vom Nachbardistrikt Bayern Nord, als Mitglied der vom Governorrat eingesetzten Arbeitsgruppe, einen Vortrag. Im Mittelpunkt standen hier strukturelle Veränderungen, die auch auf die Finanzierung des Präventions- und Jugendprogramms Lions Quest und auf die Mitgliedsbeiträge haben werden. Nach einer Aussprache stimmten die Delegierten den Vorschlägen zu. Kabinetts-Schatzmeister Horst Otto Küspert stellte den Etat-Vorschlag für das Lions-Jahr 2016/2017 vor, dem die Versammlung einstimmig zustimmte. 

K100 Achim Stötzner aus Lauf, der Kabinettsbeauftragte für die Planungen zum 100-Jährigen Jubiläum der Lions im Jahr 2017 berichtete über die Planungen im Multidistrikt Deutschland sowie im Distrikt Bayern Ost und empfahl den bayerischen Lions Clubs, ihre Activities in den Jahren 2016 bis 2018 möglichst oft mit der Zahl 100 zu verbinden. Der Integrationsbeauftragte Reinhold Waldecker aus  Regensburg appellierte leidenschaftlich an die Lions, sich aktiv in ihren Gemeinden in der Flüchtlingshilfe, insbesondere bei der Eingliederung junger Menschen in unsere Gesellschaft, zu engagieren. Der Europabeauftragte Wilhelm Siemen aus Selb wies auf vielfältige Fördermöglichkeiten von Projekten der Lions Clubs durch die Europäische Union hin und bot seine Unterstützung an. Leo-Distriktsprecher Manuel Stahl aus Amberg informierte über die Leo-Arbeit (Leo = Jugendorganisation der Lions), über das im Herbst geplante Multi-Distrikt-Seminar in Amberg sowie über aktuelle Entwicklungen.

Wahlen zur Distriktführung

Nachdem bereits in der Herbstsitzung 2015 Dr. Peter Gröger vom LC Oberpfälzer Jura zum Distrikt-Governor 2016/2017 gewählt wurde, hat die Distriktversammlung in Plankstetten das Governor-Team für das kommende Lions-Jahr, das am 1. Juli 2016 beginnt, vervollständigt. Zum 1. Vizegovernor wurde Prof. Dr. Ernst Dietrich Kreuser vom Lions Club Regensburg gewählt, zur 2. Vizegovernorin Doris Biersack-Press vom Lions Club Regensburg „Therese von Bayern“ und zum 3. Vizegovernor Wolfgang Debler vom Lions Club Bad Abbach-Deutenhofen. Michael Linseisen, Präsident vom Lions Club Mainburg-Hallertau, wurde als Rechnungsprüfer bestätigt. 

Mit einem herzlichen Dankeschön an alle Kabinettsmitglieder, Kabinettsbeauftragte, Club-Präsidenten, Club-Sekretäre. Funktionsträger in den ostbayerischen Lions Clubs sowie an alle Lions Mitglieder und deren Partner und Familienmitglieder für den Einsatz in der ehrenamtlichen Lionsarbeit schloss Governor Martin L. Landmesser die Distriktversammlung und stellte fest: „Wir Lions sind in Bayern Ost eine starke Gemeinschaft, die etwas bewegen kann. Für das Engagement danke ich Euch allen, die Ihr Euch in unsere Arbeit einbringt, ganz herzlich.“

Distrikt-Governor 2018/2019

Wolfgang Debler, DG 2018/2019

Lions BO-Guide 2018/2019

NEU: 3. BO-Newsletter 2018/2019

Dokumentation Thementagung 2018

Aus der Lionswelt

HÖHEPUNKTE

Blog von Lions Clubs International

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Geschichten über Lions-Programme aus der ganzen Welt.

Das digitale LION-Magazin

Das LION-Magazin (Ausgabe des Hauptsitzes) steht mit zusätzlichen Inhalten, Videos und Links online zur Verfügung.

 

 

Lions Deutschland

100 Jahre Lions

Stiftung der deutschen Lions

HDL