Zum Inhalt wechseln

Allgemeines ... oder was sind Lions?

Lions sind Frauen und Männer, die sich zusammengefunden haben, um in ihrer Gemeinde dort Hilfe anzubieten, wo Staat und öffentliche Institutionen nicht ausreichen.

Weltweit hat Lions International über 1.347.403 Mitglieder, organisiert in rund 46.238 Clubs, davon 1.635 Damen-Clubs. Der Anteil der Frauen an der Mitgliederzahl beträgt 24,88%. In über 208 Ländern und Regionen stellen Lionsmitglieder ihre Arbeitskraft und Zeit der in den Dienst der aktiven Hilfe. Davon befinden sich in Europa 9.654 Clubs (Damen-Clubs 573) mit 262.678 Mitgliedern, davon sind 19,41% Frauen. Da alle Arbeiten ehrenamtlich durchgeführt werden, wird absolut sichergestellt, daß jede Spende auch zu 100% ihrem vorgesehenen Zweck zugeführt wird.

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es derzeit rd. 51.150 Mitglieder, davon 6.800 Frauen, in 1.523 Clubs (davon 527 gemischte und 98 Damen-Clubs), die in 19 selbständige Distrikte aufgeteilt sind. Jeder Distrikt wird von einem Governor geleitet, dessen Amtszeit ein Jahr dauert. Die Governors bilden nach den internationalen Bestimmungen den Governorrat, der die Zusammenarbeit der deutschen Distrikte pflegt. 

Obwohl Lions Clubs International als die weltweit größte Charity-Organisation gilt, verfolgt unsere Vereinigung keinerlei politischen oder religiösen Ziele. Vereint sind wir allerdings in unserem Einsatz für die gemeinsamen Ziele und ethischen Grundsätze von Lions International.

Lions International ist wohl am besten für seine Programme zur Bekämpfung von Sehbehinderungen bekannt, wozu auch SightFirst gehört, das weltweit größte Programm zur Verhütung von Blindheit. Aber auch das Engagement für Kinder und Jugendliche spielt eine sehr große Rolle in unserer Arbeit.