Anmelden

Informationen für Lehrkräfte und Lions Clubs

Die Einführungsseminare für Lehrkräfte aller weiterführenden Schulen und für Referendare an Gymnasien und Realschulen sowie Lehramtsanwärter an Mittelschulen und auch Lehrkräfte der FOS/BOS und Berufsschulen werden vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus als eine die Lehrerfort- bzw. -ausbildung ergänzende Maßnahme anerkannt und empfohlen. 

Die Teilnahme ist Voraussetzung für die Anwendung des Programms im Unterricht. 

Die Seminare entsprechen 28 Unterrichtsstunden und beginnen in der Regel donnerstags morgens und enden samstags nachmittags. 

Es ist empfehlenswert, dass mehrere Lehrkräfte  gleichzeitig an der Ausbildung teilnehmen und sich so in der Anwendung des Programms ergänzen und unterstützen.

Während des Seminars wird der Inhalt des jeweiligen umfangreichen Lehrerhandbuches ausführlich besprochen bzw. in Gruppen selbst erarbeitet. Die Teilnehmer erweitern ihre Methodenkompetenz in folgenden Bereichen: 

  • Gruppenentwicklung und ihre Grundsätze
  • Moderationstechniken
  • Pädagogisches Rollenspiel
  • Konfliktlösungsstrategien
  • Aktivierungsspiele
  • Perspektivenwechsel
  • Präsentation von Ergebnissen
  • Selbstreflexion und Feedback

Es werden Einführungsseminare für "Erwachsen werden" (EW) und für "Erwachsen handeln" (EH)  angeboten. Beide können je nach Zielgruppe unabhängig voneinader gebucht und besucht werden.
Sie sind Voraussetzung für die Teilnahme an einem Aufbauseminar.

Themen für Aufbauseminare sind u.A.: "Mobbing", "Arbeiten im Team", "LQ im Schullandheim".

Informationen für die Lions Clubs (LC) bzw. Organisatoren -

Einführungsseminare (ES) und Aufbauseminare (AS)

Abgestimmt und Koordiniert werden alle Seminare in BS von dem KLQ-BS Christoph Bolbrügge, d.h. Termin und Ort des Seminares, sowie die Anmeldung in den unterschiedlichen Systemen und die Terminvereinbarung mit den Trainerinnen  aus Bayern

Ein Seminar kann von einem Lions Club oder von den LCs  einer Zone über den ZonenleiterIn organisiert und durchgeführt werden.
Das Lions Hilfswerk Bayern Süd (LHBS) organisiert ebenfalls Seminare (meist im Raum München) oftmals in Absprache und/oder Kooperation mit einzelnen an LQ interessierter Schulen. Hier können sich einzelne LCs an den Kosten beteiligen. Ansprechpartner ist der KLQ BS.

Die Kosten für die Teilnehmer und das Lehrerhandbuch können vollständig oder anteilig von dem örtlichen LC übernommen werden. Andere Sponsoren sind immer willkommen.
In der Regel wird ein Selbstkostenanteil von mind. € 50.- von jedem Teilnehmer erhoben.
Reisekosten und Übernachtungen werden nicht übernommen.

Ein Seminar wird mit mind. 20 und max 30 Teilnehmern durchgeführt.
Die Einführungsseminare EW und EH dauern 2,5-3 Tage, die Aufbauseminare 1-1,5 Tage.

Das LQ Qualitätssiegel

Das Siegel ist eine Auszeichnung für Schulen, die erfolgreich mit dem Lebenskompetenzprogramm Lions-Quest „Erwachsen werden“ arbeiten. Es gilt für drei Jahre und wird vom Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. (HDL), dem Lizenzinhaber des Programms Lions-Quest „Erwachsen werden“ verliehen. Für das Qualitätssiegel (inklusive Urkunde und Metallsiegel) wird eine Gebühr erhoben.
Die Vergabe erfolgt unter Beachtung der bundesweit einheitlich festgelegten Verfahrensweisen und Qualitätsstandards und wird von der Distrikt-Jury unter Leitung des KLQ-BS geprüft und verliehen.