Zum Inhalt wechseln
Zurück

2. Distrikt-Versammlung im Lions-Jahr 2015/16 in Stade

2. Distrikt-Versammlung im Lions-Jahr 2015/16 in Stade

Mit großer Mehrheit stimmen die Delegierten der Lions Clubs zwischen Weser und Elbe für eine nachhaltige Verbesserung der finanziellen Grundsicherung des Hilfswerks der Deutschen Lions e.V. (HDL).

Über 118 Lions von 45 der 57 Clubs im Distrikt 111-NB sowie Lionsfreunde aus Polen begrüßt Governor Schwarz am 23. April zur ihrer Frühjahrstagung im Stadeum der Hansestadt Stade. Grund für die zahlreiche Teilnahme ist die notwendige Entscheidung über die Finanzierung des HDL. Nach lebhafter Diskussion wird mit überwältigender Mehrheit beschlossen, dass jeder Lion künftig dem Hilfswerks zusätzlich 9 € zur Grundsicherung der laufenden Aufgaben zur Verfügung stellt. Vor allem soll damit das von Lions Deutschland finanzierte neu entwickelte Programm „Lions Quest - erwachsen handeln“ angeschoben werden. Es trägt zu Persönlichkeitsbildung, Verständnis und sozialem Engagement sowie Werte- und Demokratieverständnis der 15- bis 18-jährigen Jugendlichen bei. Angesichts der großen Gruppe unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge bietet es einen wertvollen Beitrag zur Integrationshilfe.

In Stade: ein Heimspiel

In ihren Grußworten loben Landrat Michael Roesberg und Bürgermeisterin Silvia Nieder – beide ebenfalls Lions - die großartigen ehrenamtlichen Aktivitäten der Lions im Kreis und in der Stadt. Ihre Verlässlichkeit ist gerade in diesen Zeiten sehr gefordert. Als Vertreter der beiden Stader Lions Clubs begrüßt Jürgen Fischer, Präsident des LC Stade (Aurora von Königsmarck) die Delegierten und berichtet von vielen erfolgreichen Aktivitäten in der Stadt.

Wo Lions helfen!

In einem emotionalen wie packenden Eröffnungsvortrag berichtet Wolfgang Mertens, stv. Leiter des Friedensdorfes International Oberhausen e.V., vom unendlichen Leid der Kinder in Kriegs- und Krisengebieten. „Nur dank großzügiger Spenden kann das Friedensdorf jährlich über  500 Kinder zur medizinischen Behandlung nach Deutschland holen, für die es in der Heimat keine medizinische Hilfe gibt.“ Anders als früher werden sie alle nach ihrer Genesung zu ihren Eltern zurückgebracht. Nur für die Zeit der Nachsorge und Rehabilitation ist das Friedensdorf für ca. 300 dieser Kinder ein Zuhause. Mit Dank würdigt Mertens die langjährigen, erheblichen Spenden der Deutschen Lions für diese Einrichtung.

„Die Hilfe der Lions Clubs für die Integration der Flüchtlinge ist gewaltig,“ würdigt anschließend Dr. Wolf Rieh, der Migrationsbeauftragte, die große Vielfalt der weit über 30 Integrationsprojekte örtlicher Lions Clubs. Sie reichen von der Sprachausbildung über regelmäßige Gesprächsrunden bis Verbindungen zu Berufsnetzwerken.

Es wird gewählt

In der Frühjahrsversammlung stehen immer die Wahlen der drei Vize-Governor (VG) und weitere Delegierter an.

Mit großer Zustimmung wurden gewählt:

Als Vize-Governor: Dr. Wolf Rieh, LC Bremer Schweiz (1. VG); Helmuth Zander, LC Ritterhude, (2. VG);
Bettina Menke, LC Nienburg Weser / Cor Leonis (3. VG).

als Rechnungsprüfer: Christoph Schäfer, LC Nienburg und Hans-Christoph Seewald, LC Bremerhaven Carlsburg sowie als Stellvertreterin Dr. Christiane Sommer, LC Bremen Auguste Kirchhoff;

als HDL‐Delegierte:
 Ursula Reimers, LC Syke-Hunte-Weser, Frauke Koch, LC Bremen Auguste Kirchhoff und Ralf Gütlein, LC Cuxhaven Alte Liebe;

als Vertreterin in den Stiftungsrat der Stiftung der Deutschen Lions: PDG Carola Jamnig-Stellmach, LC Bremen Auguste Kirchhoff

Zurecht gewürdigt: Frau M. Heine bekommt den Distrikt-Integrationspreises

Mit großem Beifall wurde Frau Magdalene Heine aus Schneverdingen bei der Übergabe des mit 1.000 EUR dotierten Integrationspreises bedacht. 2. VP Dr. Wolf Rieh würdigt ihren Einsatz für die Flüchtlinge. Angefangen hatte ihr ehrenamtliches Engagement als Alltagsbegleiterin einer syrischen Mutter und ihrer drei Kinder. Daraus erwuchs der Aufbau einer Sprachgruppe für Flüchtlinge, die Gründung eines Treffpunktes und Cafés und zahlreicher weiterer Aktionen.

Das war ein absoluter Höhepunkt

Das Vorspiel der Preisträgerin des diesjährigen Lions-Musikwettbewerbs mit der Violine, durch die 16-jährigen Eliane Menzel aus Zetel war ein absoluter Höhepunkt. Das großartige Können der jungen Künstlerin riss die Lions zu stehenden Ovationen hin.

Mit einem Dank an die angereisten Lions, die Vortragenden und die Lions der Stader Clubs für ihre großartige Unterstützung bei der Durchführung der Versammlung schließt Governor Detlef Schwarz das treffen.


NB Aktuell

Der Distrikt auf Facebook

Effiziente Kochöfen für Westbengalen

Jetzt CO₂ kompensieren oder direkt spenden und Klima weltweit schützen!

 

Für mehr Informationen klicken Sie hier.

Anmeldung an dieser Seite

für den internen Bereich erfolgt nun durch die Anmeldedaten der Lions Deutschland Seite. Details dazu unter https://www.lions.de/anmeldung