Einloggen

Breadcrumb

Auszüge - ein "Best of" wir in nh

Auszüge - ein "Best of" wir in nh

Auf dieser Seite veröffentlichen wir ab Sommer 2019 ausgewählte Beiträge aus unserem Distriktmagazin. Die Auswahl erfolgt rein subjektiv und soll beispielhafte Projekte und die Vielfalt von Lions Activitys darstellen ... 

Asset-Herausgeber

null #wirinnh in Mailand. Ein Bericht vom LCICon 2019 (I - 2019/20)

#wirinnh in Mailand. Ein Bericht vom LCICon 2019 (I - 2019/20)

Das Foto zeigt (von links) Leonie Frantzen (Göttingen), Vanessa Vallei, Franziska Sprengel (beide Hannover), Tobias Liebe (Braunschweig), Cäcilie Cosima Fisseler (Salzgitter) und Michael Gose (Wolfsburg) Foto: Leos

Mailand. Die deutsche Delegation war bei der Lions Clubs International Convention (LCICon oder auch LCIC) vom 5. bis 10. Juli mit 85 Leos in Mailand vertreten. Acht davon kamen aus unserem Distrikt NH. Untergekommen sind wir mit 40 deutschen Leos in Apartments, was vor allem zu einer tollen Stimmung innerhalb unserer Delegation beigetragen hat. 

Neben dem Get-Together der deutschen Leos und Lions am Freitagabend, haben wir an der Eröffnungszeremonie, der International Show, dem deutschen Empfang, dem Vortrag zur Green Convention durch unsere Leo-Initiatorin und ILO Alina Ritter, der zweiten Plenarsitzung mit Keynote von Tony Blair, dem skandinavischen sowie dem britischen Empfang und dem Meeting mit den neuen Distrikt-Govenern rund um Renate Kastrowsky-Kraft aus NH teilgenommen. 

Beim Leo-Summit Andando Avanti haben wir unsere Past-International Präsidentin Gudrun Yngvardottir getroffen, die uns einmal mehr als Leos hervorgehoben und unterstützt hat. Zusätzlich wurden Zukunftsfragen mit internationalen Lions besprochen, unter anderem wie man auf Distrikt- und MD-Ebene besser zusammenarbeiten kann.

Absolute Highlights des LCIC-Programms waren die Flaggenparade aller Nationen sowie die Schlusszeremonie mit der Amtsübergabe an den neuen internationalen Lions-Präsidenten Dr. Jung-Yul Choi. Außerdem wurde der Lions Humanitarian Award an Dr. Denis Mukwege vergeben, der 2018 bereits mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde. Es folgte eine Rede über seine Beweggründe für den Kampf für Frauenrechte, das Engagement gegen sexuellen Missbrauch und ein sehr bewegender Appell an alle, sich weltweit gemeinsam dafür einzusetzen. 

Aber auch Mailand wurde erkundet. Das Castello Sforzesco mit regionalem Food-Festival, ein Besuch des Duomo di Milano mit atemraubendem Blick über die ganze Stadt, Rooftop Bars und ein Schlendern durch das Viertel Brera mit vielen kleinen Cafés und Boutiquen mit Liebe zum Detail, standen auf dem Programm. Und das alles zwischen lauschigen 30 bis 40 Grad, tagsüber und abends. Eine unvergessliche Zeit, die Leos und Lions zusammengebracht und zum Austausch angeregt hat. Über die Grenzen hinaus. Weltweit.