Einloggen

Lions Musikpreis 2020 - Konzert in der Vorburg vom Schloss Evenburg in Leer

Lions Musikpreis 2020 - Konzert in der Vorburg vom Schloss Evenburg in Leer

Nadja Konert mit Klavierbegleitung

Lions-Jugendmusikpreis 111 Niedersachsen-West

Lions-Jugendmusikpreis 111 Niedersachsen-West

 

Glückliche Sieger nach der Siegerehrung am Flügel: Laura Schlappa vorn, dahinter Daniel Herrmann, Elisa Johanna Lange, Sebastian Feller und Emilia Pauer (von links)

Beauftragte unseres Distrikts
für Jugend musiziert / Musikwettbewerb

 

 

 

 

 

Dr. Christine Hühns
LC Leer-Evenburg
E-Mail: kjm(at)lions-111nw.de

Gleich zwei erste Plätze wurden beim regionalen Wettbewerb des Lions-Jugendmusikpreises vergeben. Gewonnen haben die erst 12 Jahre alte Laura Schlappa aus Cuxhaven und der 16jährige Daniel Herrmann aus Oldenburg. Laura Schlappa erhielt zusätzlich eine Weiterleitung – sie darf beim Bundeswettbewerb im Mai in Kassel gegen die übrigen regionalen Sieger antreten. Wer dort gewinnt, darf Deutschland beim europäischen Wettbewerb im Herbst in Istanbul vertreten. Daniel Herrmann gewann zusätzlich den Publikumspreis.

Asset-Herausgeber

Spielfreude mit Hingabe an die Musik

Drei junge Saxophonistinnen aus dem Osnabrücker Land gewinnen beim 26. Lions Musikpreis in Leer Spielfreude mit Hingabe an die Musik

Mit minutenlangem Beifall würdigte das Publikum im voll besetzten Konzertsaal der Kreismusikschule Leer die Preisträger des 26. Lions Musikpreises. Mit einer überwältigenden Herzlichkeit und einer großartigen Stimmung haben sie die jungen Talente  belohnt. Nadja Konert, 21 Jahre jung aus Osnabrück, hatte nicht nur die hochkarätige Jury sondern auch das Publikum überzeugt. Sie erhielt den mit 1000 Euro dotierten 1. Preis. Zweite Preisträgerin wurde die 17 jährige Kiara-Joy Molitor aus Osnabrück und über den dritten Preis freute sich Carlotta Hohaus (18 Jahre) aus Georgsmarienhütte. Unterstützung erhielten die drei Gewinnerinnen von ihrer Dozentin Katharina Betten, die ihre Schützlinge nach Leer begleitet hatte. Sie war stolz, dass alle ihre Schülerinnen beim Lions Musikpreis überzeugen konnten.

Bereits am Nachmittag hatten die Kandidaten/innen ihre Pflichtstücke von Georg Philipp Telemann und Paul Harvey präsentiert. In dem öffentlichen Konzert spielten sie ihr Wahlstück.

Zum ersten Mal in der 26 jährigen Geschichte des Lions Musikpreises war das klassische Saxophon Wettbewerbsinstrument. Heute zählt das Saxophon zu den beliebtesten Instrumenten und wurde Instrument des Jahres 2019. Es klingt nicht nur cool, sondern es sieht auch gut aus, wenn es gespielt wird.

   

Die jungen Saxophonisten haben im Konzert alles gegeben. Es kann nur eine Siegerin geben, aber für alle war es ein großer Auftritt, der hoffentlich zu vielen weiteren Auftritten führt. Unzählige erfolgreiche Künstler haben zu Beginn ihrer Karriere zunächst bei einem Lions Regionalwettbewerb teilgenommen. Für Nadja Konert geht es im Mai  zum Deutschlandwettbewerb nach Bremen.

Die beiden jüngsten Teilnehmer, Svea Machatsch (14) aus Papenburg und Leon Matta (16) aus Leer erhielten für ihre Leistung viel Beifall und Förderpreise der Stiftung „Kultur tut Leer gut“.