Anmelden
angle-left Höchstes Lob für Jakow und Aurel

Höchstes Lob für Jakow und Aurel

In einer gemeinsamen Aktion der vier Oldenburger Lions Clubs (LC Oldenburg, LC Oldenburg Lambertus, LC Oldenburg Lappan und LC Oldenburg Willa Thorade) und der evangelisch-reformierten Kirche wurde das Konzert ausgerichtet in der Garnisonkirche.

Die Einnahmen sollen dem Verein „Musik für Kinder e.V.“ helfen, Kindern und Jugendlichen die klassische Musik näher zu bringen und sie zu begeistern, selber ein Instrument zu erlernen. Hier schließt sich ein wunderbarer Kreis der Lions-Aktivitäten: Hochbegabte setzen sich ein für ein besonderes Bildungsangebot.

Stellvertretend für DG Klaus Seifert richtete Ingo Brookmann einleitende Worte an das Publikum, und zwar als Lions-Beauftragter für die Musikförderung und als Vertreter des Projekts „Reformiert in Oldenburg“.

Im Mittelpunkt des Benefizkonzerts am 05. November standen Jakow Pavlenko (geb. 2003), Violine und Jan-Aurel Dawidiuk (geb. 2000), Klavier. Als hochbegabte Jungstudenten sind sie schon mehrfach ausgezeichnet worden und so gelang es ihnen, auch das Oldenburger Publikum zu begeistern. Tosender Applaus und laute Bravo-Rufe waren der Lohn für virtuos vorgetragene Werke von Stravinsky, Schubert, Bach und Chopin. Besonders glänzen konnten die beiden mit der Carmen-Fantasie von Franz Waxmann. 

An Einnahmen durch den Kartenverkauf und durch die Kollekte konnten fast viertausend Euro verbucht werden. Da die Veranstaltung eine Gemeinschaftsactivity mehrerer Clubs darstellt, kann durch einen Zuschuss aus dem Distriktverfügungsfonds die Spendensumme erhöht werden.

Einen kurzen Video-Clip sehen Sie auf YouTube unter:  https://youtu.be/j-a8CBU65-0