Anmelden

Dr. Helmut Sprang

Distrikt-Governor 111 NW
"Wege entstehen beim Gehen"

Aktuelles im Newsletter unseres Distriktes 111NW

Willkommen!

Willkommen auf den Webseiten des Lions Clubs International Distrikt 111 - Niedersachsen West (111-NW).

Der Distrikt umfasst den nordwestlichen Teil des Bundeslandes Niedersachsen. Ca. 2.500 Lions sind in diesem Gebiet aktiv am Werk im Zeichen unseres Mottos "We Serve! - Wir dienen!".

Seien Sie eingeladen, mehr über unsere Arbeit als Lions kennenzulernen.

Über die Navigationsleiste über dem Banner können Sie gezielt einzelne Bereiche ansteuern.

 

Herzlichst

Ihre Lions aus dem Distrikt 111 Niedersachen West

angle-left Distriktversammlung am 13.10.2018 in Stapelfeld

Distriktversammlung am 13.10.2018 in Stapelfeld

Die Delegierten aus dem Distrikt 111 Niedersachsen-West versammelten sich in der Katholischen Akademie Stapelfeld.

Der feierlichen Eröffnung durch DG Dr. Helmut Sprang folgten Grußworte. Dann verlas DG Sprang den Bericht seines Vorgängers Klaus Seifert über das Lions-Jahr 2017/2018  (IPDG Seifert war leider verhindert).

Nach der Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters wurden die 86 stimmberechtigten Delegierten aufgefordert, den Vize-Governor in geheimer Wahl zu wählen.

Die Auszählung ergab, dass Uwe Heinemann vom LC Wilhelmshaven einstimmig (bei einer Enthaltung) in das Amt gewählt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Als Gäste aus den Niederlanden waren Carel Hilderink und Jaap de Koning eingeladen, um die Stiftung „Terugnaarwesterbork“ vorzustellen. Von dem Durchgangslager Westerbork aus wurden zur NS-Zeit Juden, Sinti und Roma und Widerstandskämpfer Richtung Sobibor und Auschwitz abtransportiert. Das Gedenken hieran ist das Anliegen der Stiftung, weil es nach annähernd 75 Jahren Frieden nur noch wenige Augenzeugen gibt. Daher die Idee einer niederländisch-deutschen Rückreise von Auschwitz nach Westerbork mit Jugendlichen aus beiden Ländern.

Es soll im Mai 2020 zwei Fahrradtouren von Auschwitz nach Westerbork (1300 km) bzw. von Bergen-Belsen nach Westerbork geben. Angesprochen werden in erster Linie Studenten der Geschichte und Berufsschüler, die ihre Erfahrungen weitertragen sollen.  

Details unter https://www.terugnaarwesterbork.eu/startseite/

In eindringlichen Worten forderte Carel Hilderink auf, dieses Vorhaben zu unterstützen.

Unser Distrikt wird sich in das Projekt einbringen.

Mindestens ebenso eindringlich und nachhallend waren die Stichworte, die Dr. Burkhard Jahn

wählte zum Thema Diabetes mellitus. Diabetes sei eine Zivilisationskrankheit.  Er regte an, auf jeglichen Zusatz von Zucker zu verzichten und Speisen möglichst selbst herzurichten.

KGLT Andrea Bünzow, KGMT Dr. Lydia Kocar und KGST Volker Loitz stellten ihre Pläne für die Zukunftsfähigkeit der Clubs vor. (Die Bedeutung der Abkürzungen, z.B. GAT, möge sich jeder selbst erarbeiten.)

Leo-DSpr. Fenna Dirks berichtete über eine geplante Zusammenlegung der Distrikte NW und NB auf Leo-Ebene, da der Nachwuchs in NB weggebrochen sei.

​​​​​​​

Dieser Bericht wurde verfasst in Anlehnung an das von Kay ten Doornkaat Koolmann vorgelegte Protokoll.

Dr. Andreas Biermann KPR