Abstimmungstool

Bitte melden Sie sich am System lions.de an, um Ihre Stimmkarte abzurufen!

Der ANMELDEN Button befindet sich oben rechts!

Willkommen

FÜREINANDER SORGE TRAGEN | MITEINANDER NEUES WAGEN

 

 

 

Liebe Lions und Leos,

als Governor des Distrikts 111-OM freue ich mich ganz besonders unter den aktuell wieder freieren und hoffnungs­vollen Bedingungen mit den 1.881 Mitgliedern, die  in den 70 Clubs unseres Distrikts zusammengeschlossen sind, in das neue Lions-Jahr zu starten. Nun warten neue Activities auf uns, persönliche Begegnungen, viel Spaß unter Lions und eine gute Zeit, die wir gestalten dürfen.

 

JAHRESMOTTO – MOTIVATION - AUFGABE

Auf meinem Governor-Wimpel sind die PLATONISCHEN KÖRPER dargestellt. Das sind geometrische Körper mit der größtmöglichen Symmetrie. Jeder dieser faszinierenden Polyeder wird von 4 bis 20 deckungsgleichen regelmäßigen Vielecken begrenzt. So verschieden, wie diese Körper aussehen, so unterschiedlich sind die Lions-Clubs:

  • sie bieten unterschiedlichste Räume an, in denen sich Lions mit vielfältigen Charakteren zusammenfinden;

  • sie entwickeln vielförmige Activities, um unsere ethischen Grundsätze in Taten umzusetzen;

  • und sie haben Ecken und Kanten, an denen sich Lions orientieren aber auch stoßen können.

Diese Vielfalt ist eine unserer großen Stärken.

Gleichzeitig gibt es übergreifende Gemeinsamkeiten. Wir sind – so wie die Platonischen Körper – durch ein übergeordnetes Prinzip miteinander verbunden. Das meint nicht irgendeine zentrale Direktive, sondern eine innere Verbindung zwischen uns Lions. Wir finden Einigkeit und Schlagkraft in einem Gedanken, der uns beseelt, antreibt und bei allen Unterschieden zusammenhalten lässt. Dieser übergreifende Gedanke ist großartig zusammengefasst im weltweiten Lions-Motto: WE SERVE.

Zu den uns auf diese Weise symbolisierenden Platonischen Körpern gesellt sich wie von selbst mein Motto, welches mich und Euch durch das Lions-Jahr 2021/2022 begleiten wird:

FÜREINANDER SORGE TRAGEN  |  MITEINANDER NEUES WAGEN

Dieses Motto sehe ich als Über- und Untersetzung von WE SERVE und gleichzeitig auch des Mottos unseres Internationalen Präsidenten Douglas Alexander: SERVICE FROM THE HEART.

Ob wir ein Motto nur auf einen Wimpel drucken oder ob wir es immer wieder neu als Aufruf und Startsignal sehen, liegt in erster Linie an uns selbst.

Gemeinsam mit den Lions des Distrikts 111-OM möchte ich diesem Lions-Jahr FÜREINANDER SORGE TRAGEN. Nach den vielen Monaten, in denen die Pandemie und deren Eindämmung nicht nur das Tagesgeschehen, sondern auch unser Clubleben dominierte, sehe ich es als meine vorrangige Aufgabe als Distrikt-Governor, gemeinsam mit dem Kabinett-Team, unsere Basis – also jeden einzelnen Lions-Club und jeden einzelnen Lion – zu motivieren und zu unterstützen, die unerwünschten Nachwirkungen zu mildern und zu überwinden. Gleichzeitig sehe ich gerade jetzt eine besondere Chance. Wir alle haben Erfahrungen gesammelt, die uns noch vor wenigen Monaten unvorstellbar waren. Gemeinsam können wir dies nun in neue Energien und Ideen transformieren. Ich bin zuversichtlich, dass wir damit die frühere Lebendigkeit in den Clubs schnell wieder erreichen und womöglich sogar übertreffen können. Dazu habe ich viele positive Signale aus den Clubs erhalten, die sich auf ein gutes Lions-Jahr vorbereiten und mit großer Begeisterung das Clubleben aufwecken und neue Activities in Angriff nehmen.

Lasst uns MITEINANDER NEUES WAGEN und den Blick auch auf schon lange drängende Aufgaben richten, insbesondere auf nachhaltiges Handeln und Denken, um unsere wunderbare Welt für uns und die uns folgenden Generationen lebenswert zu erhalten.

 

ZIELE

„Manche harte Erfahrung macht einen zugänglich für Veränderung.“ Diesen Erfahrungssatz der Innovationsforscherin Prof. Weissenberger-Eibl verstehe ich im besten Sinne als Aufforderung, auch schwierige Erfahrungen als Ausgangspunkt für neue Wege zu begreifen, die zu neuen Horizonten führen können. Ohne diese - manchmal aufgenötigte - Bereitschaft zur Veränderung bewegt sich wenig.

Lassen wir das vergangene, höchst ungewöhnliche Lions-Jahr 2020/2021 Revue passieren, so stellen wir fest, dass es nicht nur zu Einschränkungen im Clubleben und zu abgesagten Activities führte, sondern dass wir auch ganz neue Erfahrungen gesammelt haben. Manche Clubs verloren sich beinahe aus dem Blick – und andere sind durch Online-Meetings oder Stadtspaziergänge enger zusammengerückt. Gestandene Lions brauchten plötzlich selbst Hilfe – und erhielten diese von ihren Lions-Freunden. Fehlende Weihnachtsmärkte ließen die Erlöse aus dem bewährten Glühweinverkauf wegbrechen – und große Spendensummen wurden durch Online-Activities generiert. Persönliche Clubbesuche waren zeitweise unmöglich – und unsere Governorin 2020/2021, Manuela Lott, besuchte so viele Online-Clubabende, wie es nur auf diesem Weg möglich war.

Neue Umstände erfordern angepasstes Handeln. Es gibt nur ein übergeordnetes Thema in diesem Jahr, welches ich in meinem Motto zusammengefasst habe:

FÜREINANDER SORGE TRAGEN  |  MITEINANDER NEUES WAGEN

Gemeinsam mit den Amtsträgern im Kabinett möchte ich die Lions-Clubs des Distrikts 111-OM unterstützen, eventuelle negative Auswirkungen der letzten Monate zu überwinden und sehr schnell zu voller Aktionskraft und Gemeinschaft zurückzufinden. So können wir dazu beitragen, dass uns in diesen Veränderungszeiten keine Lions verloren gehen, denn jede/r Einzelne ist so wichtig wie die ganze Organisation. Wenn Zusammengehörigkeit und Freundschaft in allen Clubs gelebt werden, lassen sich neue Hilfsleistungen für andere wieder mit großem Erfolg erbringen. Damit können wir als Lions auch nach außen besonders deutlich machen, was unsere Gemeinschaft auszeichnet, sodass neue Mitglieder gern zu uns stoßen möchten.

Lasst uns gemeinsam in das neue Lions-Jahr starten, zuversichtlich, erwartungsvoll und voller Bereitschaft, denjenigen zu dienen, die auf unsere Hilfe in der einen oder anderen Weise warten – WE SERVE.

Mit lionistischen Grüßen

 

Christoph K. Engel

Distrikt-Governor 111-OM – 2021/2022