Anmelden

... wir sind jetzt verantworlich für das, was in der Zukunft geschieht ... 2015-2016 Prof. Dr. Bernhard Höltmann

DG Prof. Dr. Benhard Höltmann

 

 

Sehr geehrte  Lionsfreundin,
sehr geehrter Lionsfreund,

ein neues Lions-Jahr startet mit neuen Präsidenten und einem neuen Governor. Das hält unsere Bewegung frisch und beugt Verkrustungen vor.  Mittlerweile geht unser Distrikt in das vierte Jahr und hat sich seit der Teilung gut entwickelt.

Auch die Verbindung zu Rheinland Süd bleibt eng und es hat sich eine erfolgreiche Kooperation ausgebildet.

Die strukturelle Neuordnung beider Distrikte hat sich bewährt und die Zusammenarbeit der Clubs in den Zonen festigt sich.

Für dieses Jahr habe ich als Motto ein Zitat von Karl Popper gewählt:

Wir sind jetzt verantwortlich für das, was in der Zukunft geschieht.

Es zielt auf Nachhaltigkeit - eines der großen Themen unserer Zeit. Aus heutiger Sicht ist es nicht leicht, Lösungen zu finden, die dem massiven Alterungsproblem, dem demographischen Wandel unserer Gesellschaft durch Migration, der zunehmenden Umweltproblematik, der digitalen Revolution, der allenthalben aufkeimenden Verrohung des menschlichen Zusammenlebens und der zunehmenden Abkehr von den "westlichen" Werten gerecht werden können. 

Mit ihrem fast 100jährigen Bestehen hat zumindest unsere Lionsbewegung  Nachhaltigkeit unter Beweis gestellt. Lassen Sie mich kurz darstellen, wie wir Nachhaltigkeit in unserem Distrikt leben und erzeugen können. 

Activities – der Motor und die Seele unserer Bewegung- sind unser wichtigstes Anliegen. Als Club haben Sie schon lange ihre eigene Routine, Activities durchzuführen. Auch wenn ihre Projekte schon lange feststehen, sollten sie versuchen, diese soweit möglich unter das Motto 100 Jahre Lions zu stellen.

Flüchtlingshilfe  - Mit Blick auf das brennende Problem der Flüchtlingsströme müssen wir Lions bereitstehen, unsere Kommunen zu unterstützen. Zusammenarbeit mit den Gemeinden und örtlichen Sozialhilfeträgern kann den Clubs Hilfsmöglichkeiten aufzeigen.

Lions Activities sind auf die Gemeinden ausgerichtet - knüpfen Sie ein Netzwerk und nehmen Sie Verbindung auf mit den zuständigen Gremien in Ihrer Stadt.

Denken sie daran, dass Integrationsprojekte über den Distriktverfügungsfond gefördert werden können.

Jugendprogramme und Integration: Wir erleben einen dramatischen Wandel unserer Gesellschaft. Zunehmende Alterung einerseits und ein erheblicher Zuwachs von Kindern mit nicht deutschsprachigem Elternhaus andererseits verändern das Bild unserer Gesellschaft stark.

Es besteht die Gefahr, dass zahlreiche Jugendliche auf dem Weg in die Erwachsenen- und Arbeits-Welt zurückbleiben und Nährboden für eine zunehmende Radikalisierung bilden.

Es gibt zahlreiche Programme zur Förderung der Integration Jugendlicher.

Mit unseren Jugendprogrammen haben wir Hervorragendes anzubieten - viele Clubs nutzen sie bereits - zum Teil auch kontinuierlich. Die Programme sind darauf ausgelegt, dass sie sich durch Anwendung finanzieren.

Unser neuestes Programm „Lions-Quest Erwachsen Handeln“ (LQEH) vermittelt pädagogische Konzepte für Schüler der Sekundarstufe II und füllt damit eine große Lücke. Diese Programme benötigen ihre Hilfe - sie finanzieren sich zum Teil durch Seminargebühren. Der Distrikt stellt für 10 LQEH Seminare jeweils 1000 Euro als Starthilfe zur Verfügung.

Ich wünsche mir, dass Sie alle Jugendprogramme auch weiterhin fördern und nach neuen Schulen und vor allem nach Sponsoren suchen, mit denen Nachhaltigkeit gewährleistet werden kann. .

Kommunikation: Mit dem neuen Webauftritt können wir auf unseren Webseiten Events und Nachrichten Ihres Clubs darstellen. Der Webauftritt des Distrikts wie auch der Newsletter leben wesentlich von ihren Eingaben. Senden Sie alles, was Sie bekannt machen möchten, an unseren Sekretär oder unsere Pressebeauftragte.

Wenn Clubs eine Webseite im Liferay-System betreiben steht eine Cloud – „Lionsbox“ – als Langzeitarchiv zur Verfügung. Ihre Daten werden auf Servern in Deutschland verwaltet.

Jedes Club-Mitglied kann mit dem Login auf clubinterne Dokumente und Foto-sammlungen zugreifen - eine schöne Möglichkeit für neu aufgenommene Mitglieder, sich über die Geschichte des Clubs und das Spektrum des Clublebens zu informieren.

Für Clubs, die noch keine eigene Webseite betreiben und Clubs mit Webseiten in anderen Systemen stellen wir eine Repräsentanz auf der Distrikthomepage zur Verfügung, auf der wir Events und Nachrichten sammeln und distriktweit präsentieren können.

Mitglieder: In vielen europäischen Ländern schrumpfen die Club- und Mitgliederzahlen stark. Deutschland konnte sich bislang diesem Trend erfolgreich entgegen stellen. Unser Distrikt zeigt auch nach der Teilung wieder ein Mitgliederwachstum von 1-2%. Ich bin sicher, dass es uns gelingt, diesen Trend beizubehalten.

Ohne neue Mitglieder und ohne Erweiterung des Spektrums an Lions-Persönlichkeiten kann ein Club nicht nachhaltig existieren. Dies ist unabhängig von der Frage, ob ihr Club mehr junge, ältere, weibliche oder männliche Mitglieder aufnehmen sollte. Hier machen wir keine Vorgaben, sind allerdings der Auffassung, dass die Verbindung zu den jüngeren Generationen nicht abreissen sollte. Mitgliederwerbung bleibt ein wichtiges Anliegen (ask one!). Vorrang vor einem Wachstum als Selbstzweck hat jedoch die sorgfältige Auswahl passender Mitglieder.

Auch Neugründungen (mit Augenmaß) vor allem gemischter oder Damenclubs werden notwendig sein.

Lichtblicke für Kinder: Seit mehreren Jahren nehmen wir erfolgreich am Spendenmarathon der Stiftung „Lichtblicke für Kinder“ teil und konnten bereits große Fördersummen (1,5 Mio € jährlich) erfolgreich in unsere internationalen Hilfsprojekte vor allem in Afrika einsetzen.

Wir möchten dies auch in den kommenden Jahren fortführen. Daher bitte ich Sie, mit ihrem Club an dieser Spendenaktion teilzunehmen und bereits frühzeitig einen Förderbeitrag einzuplanen – betrachten Sie es als Geburtstagsgeschenk an unsere Organisation.

Unser Mitteleinsatz wird bis zur Höhe von 500.000 € verdreifacht und ist daher sehr gut angelegt. Nebenbei trägt der Spendenmarathon in der RTL Sendung auch zu unserer Bekanntheit bei.

Zusammenarbeit: Bitte suchen Sie den Kontakt zu uns. Gerne stehen  meine Teampartner und ich für Clubbesuche zur Verfügung - fragen Sie uns und  fordern Sie uns an.

Ich wünsche Ihnen und uns allen ein erfolgreiches Lions Jahr und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit in den kommenden 12 Monaten.

 

Gemeinsam sind wir stark.

In freundschaftlicher Verbundenheit

Ihr