Anmelden

Breadcrumb

Lions-Quest. Die Story.

Lions-Quest. Die Story.

                                   

Frischer Wind für unsere Jugendförderung Lions-Quest.

Unser Core4-Antrag auf  100.000 $ Förderung ist bewilligt.

Rund 50 % Ko-Finanzierung für nach core4 beantragte Seminare.

Lions-Quest  ist das europaweit führende Programm zur Förderung von Lebens- und Sozialkompetenz sowie interkultureller Kompetenzund der Vermittlung von Werten und demokratischer Haltung.

Lions-Quest ist angesichts aktueller gesellschaftlicher Herausforderungenund sozialer Verwerfungen notwendiger denn je für eine überforderte Schule und eine unterstützungsbedürftige Jugend.

Mit unserem gerade sehr erfolgreich startenden Projekt 100.000 für Lions-Quest wollen wir in unserem Distrikt eine KAMPAGNE initiieren zur Realisierung von mehr Lions-Quest-Seminaren in Schulen, Betrieben und sozialen Institutionen.

Clubs, die in ihrem Umfeld die Chancen von Lions-Quest-Sozialkompetenz-Trainings den Schulen, aber auch Ausbildungsabteilungen von Unternehmen und Ehrenamtsgruppen anbieten wollen, können dies für eine Reihe von Seminaren mit deutlich verringertem Budgeteinsatz tun – eine große Chance, unser wertvolles Bildungsangebot als Beitrag zum sozialen Zusammenhalt und einzubringen und Werte-Vermittlung zu fördern.

Für die Lions-Quest-Module „Erwachsen werden“ (EW) und „Erwachsen handeln“ (EH) wird auf Antrag eine Zuwendung von 95 € pro TeilnehmerIn (TN) ausgeschüttet und für die aktuell besonders gefragten Seminare zur Vermittlung interkultureller Kompetenzen „Zukunft in Vielfalt“ (ZiV) sind es pro TN 107 €.

Bei mittlerweile gängigen TN-Beiträgen von 70 € + X als Anteil zu den 200 € für einen EW- oder EH- Seminarplatz und bei 145 € pro ZiV-Teilnehmer können Clubs schon mit max. 35 € bzw. 28 € pro Seminarplatz LQ-Seminare realisieren.

Unsere hervorragenden sozialpädagogischen Programme umfassen alle Stufen des deutschen Bildungssystems  - vom Kindergarten bis zur Erwachsenenwelt.

Alle weiteren Informationen und Antragsformulare beim Projektleiter u. Kabinettbeauftragten für Lions-Quest:

 

_________________________________________________________________________________________

Asset-Herausgeber

null Lions für Jugend und Zukunft.

Lions für Jugend und Zukunft.

 

Für Stärkung der Lebenskompetenzen.

Für gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Für Wertevermittlung und Integration.

Gesellschaft, Familie und Schule verändern sich … vielen Jugendlichen fehlen klare Orientierungen, Ziele. Sie brauchen mehr Hilfe zum angstfreien Umgang mit sozialen und gesellschaftlichen Anforderungen, auch bei der Integration neuer Mitbürger. Es ist heute notwendiger denn je, Selbstvertrauen und Lebenskompetenzen gezielt zu vermitteln.

Wir Lions können dabei kompetent helfen – mit unseren Programmen

Im Mittelpunkt des Unterrichts mit „Erwachsen werden“ und „Erwachsen handeln“ steht die planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern.

Im Programm „Erwachsen handeln“ wird Jugendlichen im Sinne von Demokratieerziehung eine Möglichkeit gegeben, sich mit sich selbst, ihrer Umwelt und mit der Gesellschaft konstruktiv und empathisch auseinanderzusetzen nach den Regeln gelebter Demokratie. Die jungen Menschen werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden. Gleichzeitig möchte der Unterricht mit diesem Programm jungen Menschen Orientierung beim Aufbau eines eigenen, sozial eingebundenen Wertesystems anbieten.

Damit ordnet sich das Konzept von Lions-Quest in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung (Lebenskompetenz-Erziehung) ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-) zerstörerischer Verhaltensweisen (Sucht- und Drogenabhängigkeit, Gewaltbereitschaft, Suizidgefährdung) zugesprochen werden. Eltern werden aktiv in die Arbeit ihrer Kinder mit den Programmen einbezogen.

Das Training „Zukunft in Vielfalt“ ist speziell zugeschnitten auf den neuen Fortbildungsbedarf auf Grund der vermehrten Zuwanderung von Menschen mit Fluchterfahrung. Es trägt zum Aufbau und zur  Förderung und der interkulturellen Kompetenz junger Menschen bei.

Alle drei Programme / Fortbildungen richten sich an Multiplikatoren wie z. B. Lehrkräfte, Sozialarbeiter, Ordnungskräfte und andere in Jugendhilfe und Jugendarbeit Tätige.