Informationen aus dem Distrikt

  

angle-left LC Tübingen Jumelage mit LC St. Jakob aus Basel

LC Tübingen Jumelage mit LC St. Jakob aus Basel

Empfang in den Räumen der Safranzunft

Am 10. März 2018 hatten der Lions Club Tübingen und der Lions Club St. Jakob aus Basel eine Jumelage vereinbart. Am 30. November 2018 fuhr nun eine 35-köpfige Delegation aus Tübingen zum ersten Gegenbesuch nach Basel. Erster Programmpunkt am Freitagabend war ein Konzertbesuch. Der Basler Club veranstaltet jedes Jahr ein großes Benefizkonzert mit der Chamber Academy Basel. Die Chamber Academy Basel ist das Orchester der Hochschule für Musik in Basel. Das 35-köpfige Ensemble, das vorwiegend aus ausgewählten Studierenden besteht, zeichnet sich durch höchste Professionalität und Musikalität aus. Die Tübinger Delegation erlebte mit ca. 450 weiteren Zuhörern in den Räumen des Musical Theaters Basel ein mitreißendes Beethoven-Programm, in dem sich die Begeisterungsfähigkeit der jungen Musiker unmittelbar auch auf das Publikum übertrug. Der Reinerlös von ca. 15.000 Franken wird der Musikakademie Basel zur Unterstützung junger Musiker gespendet. Der Tübinger Lions Club konnte durch seine Teilnahme einen kleinen Teil dazu beitragen.

Am Samstagmorgen ging es zur Besichtigung des historischen Rathauses in Basel, Sitz des Parlaments (Grosser Rat) und der Regierung des Kantons Basel-Stadt. Hier wurde die Tübinger Gruppe durch Remo Galacchi begrüßt, derzeit Grossratspräsident und damit „höchster Basler“. Der Nachmittag stand dann zur individuellen Erkundung der Basler Altstadt zur Verfügung.

Am Abend waren die Tübinger dann zum festlichen Dinner im Restaurant Safran-Zunft eingeladen. Die Safran-Zunft ist eine der 29 Basler Zünfte, wurde schon im 13. Jahrhundert gegründet und widmete sich, wie der Name schon sagt dem Gewürzhandel. Als Gastgeschenk erhielten die Tübinger einen 200 Millionen Jahre alten Bergkristall, verbunden mit dem Wunsch, dass die Freundschaft zwischen den beiden Clubs mindestens auch solange halten wird.

Die beiden Clubs beabsichtigen sich weiterhin mindestens einmal im Jahr abwechselnd in Basel und Tübingen oder auch an anderen Orten zwischen Basel und Tübingen zu treffen, um den Erfahrungsaustausch und die weitere Freundschaft zu pflegen. Ausbau und Fortbestand der Partnerschaft hängen entscheidend vom Entstehen und der Pflege persönlicher Verbindungen zwischen den Mitgliedern beider Clubs ab und dies stand auch an diesem Wochenende absolut im Vordergrund.

Ein großes Dankeschön gebührt dabei den beiden Jumelage-Beauftragten Reiner Dimke aus Tübingen und Dominique Tellenbach aus Basel, die diesen Besuch gemeinsam exzellent vorbereitet haben.

Am Sonntagmorgen fand zum Abschluss noch eine Straßenbahnfahrt mit einer historischen Tram aus dem Jahr 1908 statt, bei der die Tübinger Basel nochmals ausgiebig von einer anderen Perspektive aus kennenlernen konnten. Nach dieser Extrafahrt traf man sich dann noch zu einem Glühwein-Empfang im Restaurant „Zum Braunen Mutz“ am Barfüsserplatz, bevor die Gäste beschwingt den Rückweg nach Tübingen antraten.

Alle Beteiligten blicken sehr optimistisch auf diese Jumelage. Sie hat eine gute Basis auch durch die gemeinsame Sprache und die überschaubare Entfernung. Man verabredete sich deshalb auf ein baldiges Wiedersehen Mitte nächsten Jahres, eventuell in Meersburg am Bodensee.