Beim Jubiläum Grenze überschritten

Beim Jubiläum Grenze überschritten

Thomas Hunke, neuer Präsident, Günther Oettinger, EU-Kommissar, Prof. Dr. Markus Arand, Past Präsident: 1.000.000 Euro Spenden seit 1969

Pünktlich zum 50-jährigen Jubiläum verkündete der LC Ludwigsburg-Favorite eine ganz besondere Zahl: Das Spendenaufkommen des Clubs übersteigt im Jubiläums-Jahr die Grenze von einer Million Euro. Dies gab Prof. Dr. Markus Arand, Präsident des Clubs, jetzt bei der Jubiläumsfeier in der Ludwigsburger Weinhandlung Bronner bekannt.

Der Ort der Feierlichkeiten in der Osterholzallee war ganz bewusst ausgewählt worden. Denn Hartwig Bronner, Seniorchef der Weinhandlung war schon dabei, als im Jahre 1969 der damalige Landrat Karl Stolz im Schloss mit 22 weiteren Gründungsmitgliedern einen zweiten Lions-Club in Ludwigsburg gründete. Heute ist Hartwig Bronner das letzte noch lebende Gründungsmitglied.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder führte Professor Dr. Markus Arand, Ärztlicher Direktor im Ludwigsburger Krankenhaus für Unfall-Wiederherstellungschirurgie und Orthopädie, durch das Programm, in dem der Club auf sehr authentische Art und Weise das Geschehen in der vergangenen 50 Jahren nachzeichnete.

Über die Jahre hinweg hat der Club, der momentan 42 Mitglieder hat, verschiedene Projekte besonders gefördert. Herausragend dabei in den 90er Jahren die Hilfe für die Flüchtlinge aus Eritrea. Im Jahr 2000 wurde das OAE Screening auf den Weg gebracht, bei dem Neugeborene auf ganz einfache Art und Weise auf ihre Hörfähigkeit getestet wurden. Damit konnte bei Erkennung von Gehörschäden wichtige Zeit für das frühzeitige Einleiten von Gegenmaßnahmen gewonnen werden, das OAE-Screening wurde vor allem aufgrund dieser Initiative Standard in nahezu allen Krankenhäusern. 

Seit 2006 unterstützt der Club vor allem Lions Quest, bei dem Lehrern in einem dreitägigen Seminar ein Lebenskompetenz- und Präventivprogramm vermittelt wird, welches diese wiederum an ihre Schüler weitertragen können. Mehr als 1.000 Lehrer hat der Club in den vergangenen Jahren weitergebildet.

Aus Anlaß des Jubiläums und auch aus den Spenden, die eingegangen sind, finanziert der Club zwei weitere Seminare, bei denen wieder insgesamt rund 80 Lehrer fortgebildet werden können. Dazu trug auch die Gruppe des befreundeten Lions-Clubs Aaretal (Schweiz) ihren Teil bei, die nicht nur mit einer größeren Abordnung sondern auch mit einem Spendenscheck in Höhe von 2.000 Euro zur Feier kamen.

Die Jubiläumsrede hielt Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal. In launiger Atmosphäre beschrieb er den Bogen von Ludwigsburg über Europa zu Afrika und den USA. Dabei wies er noch einmal auf die Beziehung des Lions-Clubs Ludwigsburg zum Land Baden-Württemberg hin. Der ehemalige Ministerpräsident Lothar Späth war 1969 Gründungsmitglied und bis zu seinem Tod im Jahre 2016 im Club.

Zum Abschluß der Veranstaltung fand der turnusmäßige jährliche Wechsel an der Spitze des Clubs statt. Thomas Hunke übernimmt das Präsidentenamt von Prof. Dr. Markus Arand. Thomas Hunke stellte sein Programm vor und betonte noch einmal: „Wir wollen auch nach dem 50-jährigen Jubiläum den eingeschlagenen Weg weitergehen.“