LC Johannes Kepler

LC Johannes Kepler

Schülerinnen und Schüler (Erwachsene v.l.n.r.): Sascha Sauter (Schulleiterin der Heinrich-Steinhöwel-Schule), Dr. Margarete Steinhart (Lions Club Johannes Kepler), Jörg Vollbrecht (Musiklehrer der Heinrich-Steinhöwel-Schule), Katrin Scheuernstuhl (Lions Club Johannes Kepler).

Weil der Stadt, 18.09.2019. Der Lions Club Johannes Kepler Weil der Stadt/Sindelfingen hat die Reise von 16 Schülern der Heinrich-Steinhöwel-Schule in Weil der Stadt zum „World Festival of Creativity in Schools“ in Sanremo, Italien, mit einen Reisekostenzuschuss i.H.v. € 1.500,00 unterstützt.

Im Unterricht wurden die Schüler durch Musiklehrer Jörg Vollbrecht ermutigt, ihre Stimme einzusetzen, ein Instrument in die Hand zu nehmen und den Mut zu fassen, ein gemeinsames Projekt zu planen und umzusetzen. Mit der so entstandenen Musik-Profil-Gruppe der Klassenstufe 8 produzierten die 16 Schüler ein Musikvideo, das sie anschließend beim internationalen Wettbewerb „World Festival of Creativity in Schools“ einreichten. Die Freude war riesig, als die Schüler erfuhren, dass sie sich für die Endrunde in Sanremo qualifiziert hatten. Für die Schüler aus Weil der Stadt war ein ganz besonderes Erlebnis: Vor großem Publikum im Ausland aufzutreten. Gänsehaut, Aufregung und Lampenfieber inklusive. „Ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich mal auf einer großen Bühne vor riesigem Publikum auftreten würde“, so eine junge Musikerin.

Fleiß, Mut und Ausdauer haben sich gelohnt. Die Jugendlichen haben erfahren, dass sie auch ohne musikalische Vorkenntnisse und Bühnenerfahrung eine Jury und ein Publikum begeistern können. Wichtig dabei: Zusammenhalt, Teamgeist und die Freude, an einem gemeinsamen Ziel zu arbeiten.

Der Lions Club Johannes Kepler setzt sich immer wieder für internationale Jugendprojekte in Weil der Stadt ein und hat die Fahrt nach Sanremo daher sehr gerne mit einem Reisekostenzuschuss unterstützt.                Dr. Roman Frik