Neues zum Lebenskompetenzprogramm

Neues zum Lebenskompetenzprogramm

Nach der Rahmenvereinbarung mit dem Kultusministerium (KM) Baden-Württemberg (BW) sollen im Distrikt 111 SM mindestens 24 LQ-Seminare pro Jahr stattfinden (Bericht s. www.lions.de/web/111sm/lions-quest ).

Was wird geboten? Das LQ-Programm hat bis zum heutigen 25-jährigen Jubiläum das Alleinstellungsmerkmal, bundesweit von allen KM als Förderprogramm anerkannt zu sein. Deshalb werden in den nächsten Monaten praxisnahe, d.h. direkt erlebbare Informationsveranstaltungen, sprich LQ-Pädagogische Infoveranstaltungen (3 Stunden) für die Lions-Freunde (LF) und auch für Lehrkräfte angeboten. Die ersten drei Termine s. Tabelle.

Tabelle: Nächste LQ-Informationsveranstaltungen im Distrikt 111 SM.

Anmeldungen und Anfragen unter https://www.lions-quest.de/ zu den Seminaren/pädagogischer Tag oder formlos an aka-raschig@t-online.de.

 

Termin

Uhrzeit

Seminarort

 

PT EW

 21.09.2019
 08.10.2019
 16.10.2019

   9:30-12:30
 15:00-18:00
 14:00-17:00

 Ulm
 tbd nach Bedarf
 tbd nach Bedarf

  

 

 

 

Die Veranstaltung am 21.09.2019 (Samstagvormittag) in Ulm wird primär für Lions-Clubs angeboten, aber interessierte Clubs können auch Lehrkräfte aus ihrer Region mit einladen. Die anderen beiden Termine am 8. und 16.10.2019 (nachmittags) sind sowohl für LF als für zu interessierenden Lehrkräfte gedacht. Genaue Angaben zu den Veranstaltungsorten der Oktober-Termine ergeben sich aus den Bedarfsmeldungen unserer Clubs – möglichst zahlreiche Interessensmeldungen sind erwünscht!

Hier ein Vorschlag, das Vorhaben im Distrikt 111 SM mit 95 Clubs relativ aufwandsneutral bzw. gleichmäßig auf die Clubs in 12 Zonen zu verteilen und zu realisieren und gleichzeitig auch die Vorgaben des KM BW (Kultusministerium) zu erfüllen: 

In jeder Zone finden sich wenigstens zwei Clubs pro Jahr, die zusammen mit den weiterführenden Schulen ihrer Region je ein LQ-Seminar anbieten und mit jeweils mindestens 20 Teilnehmern/innen durchführen. In den meisten Zonen sind es 6 bzw. 7 Clubs, wenn sich alle Clubs einer Zone an der Finanzierung beteiligen und von den Teilnehmern/innen bzw. den zuständigen Schulfördervereinen 25 % (also 50 €) Eigenbeteiligung verlangt werden, bedeutet das eine Clubkassenbelastung von max. 400 € pro Jahr. Wir bitten die Clubvorstände und LQ-Clubbeauftragten dies zu beraten, auf den kommenden Mitgliederversammlungen zu besprechen und mit den zuständigen Zonenchair-Personen zur Abstimmung zu bringen. Um Ihre/Eure Unterstützung wird gebeten – nicht zu vergessen: es handelt sich um eine effiziente Lions-Activity und nachhaltige Investition in der eigenen Region, die vor Ort pressewirksam dargestellt werden kann.

Für weitere Fragen und zur Seminarplanung beratend stehe ich gerne zur Verfügung (aka-raschig@t-online.de).

Wir, das KLQ-Team, freuen uns auf eine lebhafte Resonanz

Ihr/Euer LF und KLQ Andreas Raschig