Young Lions Jazz Award

Young Lions Jazz Award

Bild von Finn Max Röpke

Der Lions Club Stuttgart Killesberg hat erstmalig im Jahr 2007 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Jazz und Popular-Musik der Staatlichen Hochschule für Musik  und darstellende Kunst (HMDK), Stuttgart, und dem Jazzcom e.V. den „Young Lions Jazz Award" ausgelobt.

Der Förderpreis soll hervorragenden Studenten der Hochschule zu Gute kommen, um  Projekte mit renommierten Jazzmusikern oder mit hohem Innovationsgrad zu erarbeiten und öffentlich aufzuführen. Sehr wichtig ist dabei der Kontakt in das Jazz-Netzwerk für das spätere Berufsleben dieser Nachwuchsmusiker. Neue, frische musikalische Anregungen und die Gelegenheit sich im Stuttgarter Jazzclub Bix, einem der besten Jazzclubs Europas, zu präsentieren, setzen so einen echten Meilenstein in der Karriere dieser „Young Lions“.

Young Lions sind in der Musikersprache junge „hungrige“ Nachwuchstalente. Ein Begriff, geradezu wie erfunden für die Lions-Organisation.

Der erst 16-jährige Jakob Bänsch, nahm Ende Oktober anlässlich eines Auftritts mit seinem Sextett im Jazzclub Bix den mit 1000 Euro dotierten Preis von LC-Präsidentin Lordana Kitzol entgegen.

HDMK-Prof. Mini Schulz hob in seiner Laudatio auf den zuletzt gekürten Preisträger Jakob Bänsch die Bedeutung des Young Lions Jazz Award hervor und betonte, wie wichtig es ist, eine solche Auszeichnung für die Phase während des Studiums zu haben. Konzentrierten sich die bekannteren Förderprogramme, Wettbewerbe und Auszeichnungen doch auf die Zeit vor dem Studium und dann erst wieder danach.

Rund 12.000 Euro, die über themengebundene Activities generiert wurden, konnten bisher an die mehr als 20 Preisträger des Young Lions Jazz Award ausgeschüttet  werden.

Das "Jakob Bänsch Collective" ist ein vom 16-jährigen Trompeter und Arrangeur gegründetes Jazz-Sextett, welches aus Studenten sowie ehemaligen Vorstudenten der HMDK Stuttgart besteht. Stilistisch hat sich die Band sehr breit aufgestellt, Standards verschiedener Jazzjahrzehnte in neuen Versionen stehen genauso im Programm wie Fusion sowie Eigenkompositionen.

Viele der Bandmitglieder sind mehrfache Bundespreisträger bei den Wettbewerben "Jugend Musiziert" sowie "Jugend Jazzt" und standen bereits mit Musikern wie Jim Snidero, Ack van Rooyen, Bob Mintzer oder Randy Brecker auf der Bühne. Ebenso hat die Band 2019 bei den Stuttgarter JazzOpen reüssiert.   

Text: P. Heinz