Informationen aus dem Distrikt

  

Distrikt-Jubiläums-Golfturnier Spielend Gutes tun

Alle, die nicht dabei waren, sind zu bedauern!

So oder so ähnlich lauteten mehrere Teilnehmerstimmen am Ende des Distrikt-Golfturniers zu Gunsten der Blutstammzelltypisierung aus Anlass der 100-Jahrfeier von LCI.

Bei Kaiserwetter traten nicht sehr viele dafür umso motiviertere Lions, Leos und Lions-Sympathisanten an. Alle wollten mit dem Golfsport spielend Gutes tun. Der Golfplatz Schloss Kressbach bei Tübingen hatte sich auf die „Löwen“ eingestellt: Die Lions-Fahne war schon von weitem sichtbar und am 1. Abschlag war das Roll Up mit dem Lions-Logo nicht zu übersehen. Auch die Verpflegung war auf Lions abgestimmt. Ein Piccolo mit einem Centennial-Logo-Ball gab es zu Beginn und unterwegs konnte man sich mit Lions-Schokoriegel, Lions Energydrink, Wasser und Müsliriegel für den längsten Golfplatz Baden-Württembergs stärken. Um die 10 km legten die golfenden Teilnehmer während des lustigen Scramble-Turniers zurück. Auf dem langen Parcours gab es auch noch Abwechslungsreiches zu erleben: Neben den bekannten, aber umbenannten Challenges wie „Nearest to the Pin“ (Nearest to the Lion), „Longest Drive“ (Running Lion), galt es an Bahn 11 einen Golf-Ball in einen „Löwen-Käfig“ zu platzieren. Wer nach dem 6-Stunden-Turnier noch Freude hatte, konnte auf der Driving Range weitere Treffer landen. „Wer bezwingt das Löwen-Auto“ war eine Pitch-Challenge, bei der Zimmer-Golfbälle in den Kofferraum, einem Seiten- und dem Dachfenster des Skoda Fabia ihr Ziel finden konnten. Sehr zielsicher musste man bei der Puttchallenge sein, drei Mal hintereinander galt es in die „Höhle des Löwen“ (eine Mausefalle) zu treffen. Für jeden Gewinner dieser lustigen Challenges winkte eine Magnum-Flasche Rillingsekt. Aber es musste nicht nur Golf gespielt werden, auch der Gaumen durfte sich ausprobieren. Die Weinhandlung Kern, von ihr werden wir auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt mit dem schmackhaften Glühwein beliefert, stellten ihre weiteren edlen Tröpfchen zur Verkostung zur Verfügung. Die Weine und ein ausgezeichneter Muskateller Secco wirkten wie ein Aperitif kurz vor dem reichhaltigen Abendbuffet. Der Höhepunkt des Abendprogrammes war eindeutig die musikalische Darbietung unseres PDG Oskar Fuchs. Er hatte extra für das Golfturnier 4 Golflieder getextet, die jeden Golfer zum herzzerreißenden Lachen brachten. Nach dem Dessert galt es noch die Havaneser-Hündin Arte, das Maskottchen des Turniers, mit den Augen zu wiegen. Die erratene Gewichtsspanne ging mit 4.000 bis 15.000 Gramm weit auseinander … Aber auch hier wurde ein Sieger ermittelt. Apropos Sieger: Alle Teilnehmer hatten an dem abwechslungsreichen Golftag gewonnen. Nichtsdestotrotz wurden auch Sachpreise, gespendete Greenfees von den verschiedensten Golfplätzen, errungen.  Allen Spendern ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle! Gleichfalls gilt unser Dank dem Lions Hilfswerk Gmünd Stauferland, der sich für die finanzielle Abwicklung zur Verfügung stellte.

„Wir fanden diesen traumhaften Herbsttag als unheimlich befriedigend und sind ganz erfüllt heimgekehrt. (…) Bei dem nächsten Golfturnier sind wir wieder dabei!“, so eine Teilnehmerin resümierend in einer Dankesmail.

Ilonka Czerny

Dr. Ilonka Czerny (dr.ilonka.czerny@googlemail.com) oder (0170-98 59 61 2)