Der Wettbewerb Friedensplakat

Seit 3 Jahrzehnten fördern die Lions Clubs auf der ganzen Welt diesen besonderen Kunstwettbewerb in Schulen und Jugendgruppen. Weltweit nehmen fast 400.000 Kinder aus 70 Ländern teil.

Das Entwerfen von Friedensplakaten, die jedes Jahr einem anderen Thema folgen, bietet Kindern im Alter von 11-13 Jahren die Möglichkeit , ihre Vision von Frieden zum Ausdruck zu bringen und uns als Betrachter mit ihrer Kreativität zu inspirieren und nachdenklich zu machen.

Dass Friede nicht selbstverständlich ist, ist uns gegenwärtig, aber hier bietet sich dem Kind eine wunderbare Gelegenheit herauszufinden, wie Frieden erreicht werden kann, alleine oder gemeinsam,  und dass man andere Menschen an dieser Vorstellung teilhaben lassen kann.

Durch die Beschäftigung mit diesem Thema lernen die Kinder sich auch automatisch mit den unterschiedlichen Kulturen auseinander zu setzen, es wächst ihr Bewusstsein, ihre Wahrnehmung und Mitgefühl für andere.

Activity in Schwäbisch Gmünd:

Lions International Friedensplakatwettbewerb „Weg zum Frieden“
Kinder bringen der Welt Frieden

Bürgender Club: Lions Club Gmünd-Stauferland (für den Friedensplakatwettbewerb Kathrin Bechstein und Konni Mangold) in Zusammenarbeit mit dem Scheffold Gymnasium (Kunstpädagoge Joe Marra).

Bewertungskriterien: Originalitat, künstlerische Darbietung und Interpretation des Themas „Weg zum Frieden“. Altersgruppe 11-13 Jahre ( 7.Klasse)

Die Veranstaltung fand in der Kreissparkasse Schwäbisch Gmünd  statt, bei regem Zuspruch von ca. 230 Gästen. Neben dem Vorstand der KSK Ostalb (Dr. Morawitz) waren auch der Leiter des Amts für Bildung und Sport (Klaus Arnhold), IPDG Prof. Dr. Dieter Maas und 2.VG Gabi Hailer anwesend.

1. Preis ging an Marlene Knauß