Einloggen

Sightfirst - Lichtblick für Blinde

Sightfirst - Lichtblick für Blinde

Sightfirst

 

SightFirst ist eine internationale Langzeit-Activity der Lions zur Bekämpfung von vermeidbarer Blindheit.

 

Dank der gemeinsamen Bemühungen der im Verbund VISION 2020 zusammengeschlossenen Organisationen (wie z.B. Weltgesundheitsorganisation WHO, Christoffel-Blindenmission, Lions Clubs International Foundation LCIF) konnte der Anstieg der Anzahl blinder Menschen deutlich reduziert werden. Immer noch sind weltweit mehr als 37 Millionen Menschen von starker Sehbehinderung oder sogar Erblindung betroffen. Davon leben zirka 90 % in Entwicklungsländern. 12 von 15 Menschen müssten nicht blind sein, wenn sie geeignete Hilfe bekämen, wie z.B. durch die Vermeidung von Mangelernährung, bessere Vitaminversorgung, die Operation des Grauen Stars oder eine Verbesserung der hygienischen Verhältnisse.

 

Lions haben diese Probleme schon sehr früh erkannt. Sie arbeiten intensiv und mit großem Erfolg daran, die Situation zu verbessern. Bereits 1925 hatte die taubblinde Helen Keller Lions dazu ermutigt und dazu aufgerufen, als Ritter im Kampf gegen Blindheit aufzutreten.

Mit großem Einsatz und Engagement nahmen sich die Lions im Jahr 1991 dieser Herausforderung erneut an: Seitdem konnten weltweit mehr als 80 Augenkliniken neu gebaut werden, für über 250 Kliniken moderne Geräte und Behandlungsmethoden zur Verfügung gestellt werden und mit mehr als 2,5 Millionen Katarakt-Operationen Blinden wieder das Sehen geschenkt werden.

 

Die deutschen Lions haben für ihre Projekte zur Verhütung von Blindheit seit 1992 über das Hilfswerk der deutschen Lions (HDL) – jetzt Stiftung der Deutschen Lions (SDL) - weit mehr als 15 Millionen Euro bereitgestellt. In vertrauensvoller und erfolgreicher Kooperation mit der weltweit größten Fachorganisation in der Blindheitsverhütung, der Christoffel- Blindenmission (CBM), haben sie damit viel erreicht. Seit vielen Jahren werden die großen Lions-Projekte über das HDL durch Zuschüsse vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

 

Auch unser Distrikt engagiert sich fortlaufend im Sinne von „Sight First“ sehr stark, z.B. präsentierten wir das Lions Erlebnismobil auf dem Sommerfest der Schlossschule Ilvesheim, auf dem Klosterfest in Frauenalb und in der Fußgängerzone in Pforzheim.

Auch tragen substantielle Spenden unseres Distriktes seit vielen Jahren dazu bei, dass der jährliche „RTL-Spendenmarathon“ zum großen Erfolg wird, denn hier wird, wenn die Spendenmarke von 500.000 € geknackt wird, der Betrag durch die RTL Stiftung und das BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) verdreifacht und hiermit vorher festgelegte augenheilkundliche Großprojekte in Entwicklungsländern erfolgreich realisiert.

 

Darüber hinaus etablierte und unterstützt unser Distrikt seit der Gründung die Lions Hornhautbank der Universitäts-Augenklinik Heidelberg, mehr Info siehe unter dem Folder Legacy Projekt Lions Hornhautbank (https://www.lions.de/web/111sn/lions-hornhautbank-heidelberg).

 

Ein neues Projekt, das im Rahmen von „SightFirst“ aktuell in unserem Distrikt in Planung ist, ist die Umsetzung eines Kooperationsprojektes mit der Industrie („Sight for Kids“ in Kooperation mit Johnson&Johnson).

 

 

Bildergebnis für sight first lions      

 

 

Weitere Informationen zu den Programmen erhalten Sie auch von unserer Kabinetts-Beauftragten für dieses Programm oder unter https://www.lions.de/sightfirst