Einloggen

Breadcrumb

Asset-Herausgeber

null 2021-03-18: Distrikt 111-SN kompensiert CO2 – auf dem Weg zur Klimaneutralität Distrikt-Versammlung fasst weitgehenden Beschluss

2021-03-18: Distrikt 111-SN kompensiert CO2 – auf dem Weg zur Klimaneutralität Distrikt-Versammlung fasst weitgehenden Beschluss

Die Distrikt-Konferenz und Distrikt-Versammlung des Distrikts 111-SN hätte eigentlich im schönen und großzügigen Auditorium Maximum der Hochschule Pforzheim stattfinden sollen. Aber wie so oft in den letzten Wochen und Monaten hat Covid-19 uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es blieb nichts anderes übrig, als die Veranstaltungen im Online-Format durchzuführen.

In Anwesenheit von Governorratsvorsitzenden Wolfgang Tiersch, dem Oberbürgermeister der Stadt Pforzheim Peter Boch und dem Prorektor der Hochschule Pforzheim, Prof. Dr. Hanno Weber sowie von LIONS Chefredakteur Ulrich Stoltenberg, eröffnete Distrikt-Governor Werner H. Schwenk die 2. Distrikt-Konferenz. Key Note Speaker der Konferenz war der international bekannte Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher, Informatikprofessor an der Universität Ulm, Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung und Mitglied im exklusiven Club of Rome, der in einem einstündigen brillanten Vortrag zum Thema „Wie Klimaneutralität, Umweltschutz und Entwicklung gelingen können“ seine Gedanken zu dem höchst aktuellen Thema darlegte.

Professor Radermacher erinnerte angesichts der aktuellen Corona-Pandemie die rd. 130 Zuhörer an den Bildschirmen daran, dass es auch schon früher große Epidemien gegeben habe. Einen Ausweg sieht er in der Entwicklung neuer Impfstoffe, neuen Medikamenten und auch durch neue technische Möglichkeiten. Die Themen Klimaneutralität und CO2-Kompenastion ist aktuell jeden Tag ein Thema in den Medien. Aufbauend auf dem Kohle-basierten Wohlstand der Länder streben auch die sogenannten Entwicklungsländer nach Wohlstand. Dadurch und durch ein starkes Wachstum der Bevölkerungszahlen in diesen Ländern werden die CO2-Emmissionen weiter steigen. Lösungen wird es lauf Radermacher nur durch internationale Zusammenarbeit geben. Und dies auch nur durch neue Ideen und technische Innovationen. Wichtig sei vor allen Dingen Investitionen in Klimaprojekte der Entwicklungsländer, die sowohl en dort lebenden Menschen als auch der Umwelt helfen und nicht z.B. eine Änderung der Lebensgewohnheiten oder der Verzicht auf einen Zweit- oder Drittwagen. Letzteres sein nur ein Tropfen auf einen heißen Stein.

Er appellierte an die Lions und an die anderen Serviceorganisationen, hier zum Wohle der Menschheit und des Weltklimas einzugreifen, da sie das Potential und die Persönlichkeiten hätten, gestalterisch einzuwirken.

In diesem Zusammenhang nannte er ganz konkret die Beschlussvorlage von Distrikt-Governor Werner H. Schwenk an die Delegierten der nachmittäglichen Distrikt-Versammlung mit der über die Klimaneutralität und CO2-Kompensation des Distrikts 111-SN entschieden werden soll.

In der am Nachmittag stattgefunden Distrikt-Versammlung haben die Delegierten der Clubs den Antrag von DG Werner H. Schwenk, dass rückwirkend zum 01.07.2020 alle Veranstaltungen des Distrikts klimaneutral und CO2-kompensiert stattfinden sollen, mit überwältigender Mehrheit genehmigt.

DG Schwenk danke den Delegierten und den Lions für diese richtungsweisende Entscheidung für den Klimaschutz. Dieses Thema soll künftig in alle Clubs getragen werden um den Anteil der „klimafreundlichen Clubs“ zu erhöhen und auch die Clubaktivitäten klimafreundlich zu gestalten.

Distrikt-Governor Werner H. Schwenk

18.03.2021 

KDL 2021

KDL 2021

Navigationsmenü

Distrikt-Logo 111 Süd-Nord

Distrikt-Logo 111 Süd-Nord

Was ist neu?

Was ist neu?

- Newsletter

- Anpfiff ins Leben

- Kongress der Deutschen Lions 2021

- Kampf dem Herztod

- Notfallbox

Mitglieder-
verzeichnis
Online

Jugendbotschafter

Jugendbotschafter

Friedensplakat- Wettbewerb

Friedensplakat- Wettbewerb