• Anmelden

    Lions Musikpreis Saxophon

     

    Internationaler Lions Musikpreis 2020 und Nachwuchspreis für junge Talente des Distriktes 111-WR Instrument: Alt- und Tenorsaxophon

    15. Feb. 2020
    Beginn: 10:00
    Einlass: 09:30
    Ende: 15:00
    Stiftung ChorForum Essen
    Fischerstraße 2-4
    45128 Essen

     

    Lions Musikpreis 2020 für  Alt- und Tenorsaxophon
    Jährlich wird international der Wettbewerb um den Lions-Musikpreis ausgelobt, um talentierte junge Musiker/innen zu fördern. 
    2020 ist für das Instrument das Alt- und Tenorsaxophon ausgeschrieben.

    Talentierte junge Menschen im Rampenlicht
    Der Lions Musikpreis ist Musikwettbewerb mit jährlich wechselnden Instrumenten (einschließlich Gesang). 
    Der Preis wird für junge Musikerinnen und Musiker bis 23 Jahren – die mindestens fünf Jahre in Deutschland wohnhaft und zum Zeitpunkt des Wettbewerbs im Distrikt Westfalen Ruhr gemeldet sind – ausgeschrieben.

    Pflicht und Kür – in zwei  Schwierigkeitsgraden
    Der Wettbewerb besteht aus drei Runden (regional, national, europäisch). Alle Teilnehmer spielen das gleiche „Pflichtstück“ sowie ein Stück aus der Repertoireliste für den Distriktwettbewerb und zwei Stücke für den Deutschland- bzw. den Europäischen Wettbewerb.

    Renommierte Jury ermittelt die Sieger für  die nächste Wettbewerbsstufe
    Die Jury besteht aus drei Mitgliedern. Die drei Erstplatzierten erhalten Geldpreise und der Wettbewerbssieger nimmt an der nächsten 
     Stufe des Wettbewerbs teil.

    Regional-, Deutschland- und Europaweit

    REGIONALE WETTBEWERBE:
    Auch unser Distrikt 111 WR ist mit dabei. 

    Von der Mehrzahl der Lions Distrikte in Deutschland werden regionale Musik-Wettbewerbe ausgeschrieben. Der jeweilige Gewinner des regionalen Wettbewerbs wird von seinem Distrikt für den Deutschland-Wettbewerb nominiert.  

    DEUTSCHLAND-WETTBEWERB: 
    Teilnehmer sind die von den Lions-Distrikten nominierten Kandidaten. Der LIONS MUSIKPREIS für Deutschland findet jährlich zeitgleich mit der Mitgliederversammlung der deutschen Lions statt. Der Erstplatzierte des nationalen Musikwettbewerbs nimmt als Vertreter des Multi-Distrikts 111 am Europäischen Wettbewerb teil.

    EUROPÄISCHER WETTBEWERB: 
    Teilnehmer sind die von den europäischen Ländern, Israel und der Türkei nominierten Kandidaten. Die „Lions European Music Competition Thomas Kuti“ (Europäischer Lions Musikwettbewerb) findet jährlich zeitgleich mit dem Europa Forum (der Mitgliederversammlung der Europäischen Lions) in jeweils einer anderen europäischen Stadt statt.  

    (Nur ein Lions-Distrikt kann Teilnehmer für den Deutschland-Wettbewerb melden.) 

    Preise der einzelnen Wettbewerbe
    REGIONAL:  1.000 €, 750 € und 500 € und   weitere Sonderpreise
    NATIONAL:  3.000 €, 2.000 € und 1.500 € sowie   Sonderpreise
    INTERNATIONAL:  3.500 €, 2.000 € und 1.000 €

     

    Nachwuchspreis des Distriktes 111 WR

    Innerhalb des Lions Musikwettbewerbs findet auch der Wettbewerb um den Nachwuchspreis 2020 statt.

    Die Teilnehmer dürfen max. 16 Jahre alt sein, Pflichtstück ist ein Werk aus dem klassischen Saxophonrepertoire.

    Es kann sich um ein oder mehrere Werke – auch um Einzelsätze aus mehrsätzigen Werken – handeln. (Dauer je Vortrag max. 15 Min.)

    Die Klavierbegleitung muss von den Teilnehmern mitgebracht werden.

    PREISE FÜR DIE JUNGEN TALENTE
     1. Preis 400 € 2. Preis 200 € 3. Preis 100 €
     

    In Abhängigkeit der Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, Altersgruppen zu bilden.


    Die Berücksichtigung der Teilnehmer erfolgt nach Eingang der Meldung. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Der Vortrag kann nach Ablauf der Zeit von der in ihrem Urteil unabhängigen Jury abgebrochen werden. Dieses Urteil ist endgültig und nicht anfechtbar.

    Sie kennen junge Talente mit Potential und eine gut aufgestellte Musikschule?

    Dann geben Sie diese Informationen weiter. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen.


    Anmeldung und Teilnahmebedingungen: www.lions-musikpreis.de bzw. https://www.lions.de/web/111wr/lions-musikpreis
     

     

    Please wait while reqest is processed...

    Veranstalter: Lions-Hilfswerk Soziale Dimension

    Online gestellt von: Armin Joachim Gaul
    Letzte Änderung: Mi, 2. Okt. 2019 19:04

    Repertoire-Liste für den Lions – Musikpreis in Deutschland 2020 in den Distrikten und im Multi-Distrikt 111 für Tenor – und Altsaxofon

    Für einen Distrikt-Musikpreis sind das Pflichtrepertoire vorzubereiten und EIN Wahlstück oder MEHRERE Wahlstücke aus der Kategorie „mittelschwer“ oder EIN Wahlstück aus der Kategorie „schwer“. Werden Wahlstücke aus der Kategorie „mittelschwer“ ausgewählt, sollten sie zusammen eine Vorspieldauer von 8-10 Minuten haben.

    Für den Musikpreis des Multi-Distrikts Deutschland (Bundesmusikpreis in Bremen) ist zusätzlich noch EIN weiteres Wahlstück aus der Kategorie „schwer“ vorzubereiten.

    Pflichtrepertoire und Wahlstücke aus der Kategorie „mittelschwer“:

     

    Alt Saxofon:

    Pflichtprogramm:

    Georg Phillip Telemann: Sonate c-moll (Arrangement et Adapation J. M. Landeix) 1. Siciliana, 2. Spirituoso

    Paul Harvey: Contest Solo Nr. 2

    Wahlstücke

    1. Denes Agay: Rhapsody in Waltz Time

    2. J.-Ed. Barat: Elegie

    3. Eugene Bozza: Aria

    4. Alan Bullard: Weekend – Sätze 1–5

    5. Robert Clérisse: Serenade Varriée

    6. Alain Crepin: Strong Breeze

    7. Jules Demersseman: Allegretto Brillante op. 46

    8. Daniel Hellbach: Pop Suite – Sätze 1–5

    9. Jaques Ibert: Histoires – Sätze 1,2,6,9

    10. Christian Lauba: Eine Etüde

    11. Jérôme Naulais: Petite Suite Latine – Sätze 1-4

    12. Ryo Noda: Mai

    13. Roberto Pintos: Tango and other Rhythms from South America – Ballada Nocturne, Calle Abajo

    14. Marcel Perrin: Fantasie Tzigane

    15. Robert Planel: Suite Romantique – Sätze 1-3

    16. Julien Porret: 18 e Solo de Concours

    17. Jeanine Rueff: Chanson et Passepied

    18. Gino Samyn: Samba Party

    19. Jean Baptiste Singelée: 5. Solo de Concert op 91

    20. Greg Yasinitsky: Nocturne and Stream Train

    21. Alexander Zinowsky: Hommage á Bach

     

    Tenor Saxofon:

    Pflichtprogramm:

    Michel Blavet: Adagio und Presto from Sonata No. 6

    Paul Harvey: Contest Solo Nr. 1

    Wahlstücke

    1. Denis Bédard: Fantasié

    2. René Brancour: Suite – Sätze 1–3

    3. Alan Bullard: Weekend – Sätze 1-5

    4. Alain Crepin: Strong Breeze

    5. Robert Clérisse: Serenade Variée

    6. Pierre-Max Dubois: Vielle chanson et Rondinade

    7. Ferrer Ferran: Feliz Dia

    8. Ferrer Ferran: Jovintud

    9. Johann Ernst Gaillard: Sonata IV – Sätze 1+2

    10. Caesar Giovanni: Rhapsody

    11. Guy Lacour: Noctilène

    12. Christian Lauba: Eine Etüde

    13. Jean Baptiste Senailleé: Allegro Spirituoso

    14. Jean Baptiste Singelée: 4. Solo de Concert op 84

    15. Greg Yasinitsky: Four Short Pieces

    16. Alexander Zinowsky: Hommage á Bach

     

    Wahlstücke aus der Kategorie “schwer”:

    (Die folgende Liste schwerer Stücke entspricht der Liste für das europäische Finale des Lions-Musikpreises im Herbst 2020 in Thessaloniki/Griechenland, an dem die oder der Erstplatzierte des Deutschland-Finales in Bremen für Deutschland teilnehmen darf. Von daher auch die englischen Titelbezeichnungen.)

     

    1. Scaramouche op.165c for alto Saxofone and piano reduction, Composer: Darius Milhaud, Publisher: Salabert, duration: appr.10 mn
      (Pflichtstück für das europäische Finale des Musikpreises in Thessaloniki, Griechenland)
      https://youtu.be/AkDVU_aiG0Q

    2. Prelude, Cadence et Finale, Composer: Alfred Desenclos, 
      Publisher: Leduc, duration: appr.11 mn
      https://youtu.be/-vRpUpr4P0s

    3. Fantasia for soprano or tenor Saxofone and piano reduction
      Composer: Hector Villa Lobos, 
      Publisher: Southern Music, duration: appr.10 mn
      https://youtu.be/JlQ9bG8oT1g

    4. “Fantaisie sur un theme original” for alto Saxofone and piano
      Composer: Jules Demersseman, 
      Publisher: et cetera productions, duration: appr.7 mn
      https://youtu.be/vrbwUDcUFNY

    5. Sonata opus 19 for alto Saxofone and piano
      parts II. With tranquility & III. With gaiety
      Composer: Paul Creston, Publisher: Shawnee Press,
      duration: appr. 11mn
      https://youtu.be/vx0ayDu_Ftw
      https://youtu.be/1dwsH4rZQko

    6. Concertino da Camera for alto Saxofone and piano reduction
      Composer: Jacques Ibert, Publisher: Leduc,
      duration: appr. 12mn
      https://youtu.be/qtFl05CztKs

    7. For solo Saxofone (alto Saxofone)
      Composer: Antoniou Theodore, Publisher: Leduc,
      duration: appr. 7mn
      https://youtu.be/mbaME1axPeg

    8. Tableau de Provence for alto Saxofone and piano, parts  II.    
      Cansoun per ma mio, III. La Boumiano & V. Lou Cabridan
      Composer: Paule Maurice, Publisher: Lemoine,
      duration: appr. 8mn
      https://youtu.be/1fmuB-D1l7A
      https://youtu.be/mawxo2MHNws
      https://youtu.be/AHGUdJXzF7s

    9. Diversions for tenor Saxofone and piano reduction, parts IV.
      Ballads and Lovenotes & V. Quicksteps and trios
      Composer: Morton Gould, Publisher: G. Schirmer
      duration: appr. 9mn
      https://youtu.be/PV02QL-rstA

    10. Sonata opus 29 for alto Saxofone and piano, Composer: Robert
      Muczynski, Publisher: G. Schirmer
      duration: appr. 8mn
      https://youtu.be/zJDkPelqI3s

    11. Concerto for alto Saxofone and piano reduction, parts II. 
      Sarabande & III. Rondo, Composer: Pierre 
      Max Dubois, Publisher: A. Leduc, duration: appr. 12mn
      part II :  https://youtu.be/I7LcVw7tZUY
      part III: https://youtu.be/d2RpWUfXtTQ
       

     

     

    zur Anmeldung

    Die Anmeldeunterlagen können Sie hier herunterladen...

    Kontaktformular

    Text der identifiziert werden soll CAPTCHA neu laden