„Nachbarn helfen“ startet (24.10.2015)

„Nachbarn helfen“ startet (24.10.2015)

ORKEN (kus). In eine schwierige Lebenslage kann jeder schnell geraten. Oft sind Krankheit, Arbeitslosigkeit oder die Trennung vom Lebenspartner Gründe dafür. Mit der Aktion „Nachbarn helfen“ von der Borkener Zeitung und dem Lions Club soll betroffenen Menschen in der Weihnachtszeit geholfen werden. Am 1. November startet die 15. Auflage.
Das Prinzip der Initiative ist einfach: Wer bedürftige Menschen im Raum Borken unterstützen möchte, spendet auf das unten angegebene Konto. Ein Vergabegremium entscheidet darüber, wie die Spenden verteilt werden. Diesem Gremium gehören neben der Initiatorin Beate Schmidt auch Gudrun Weber (Caritas), Birgit Menslage-Blum (Diakonie), Josef Farwick (Lions Club) und Rita Korte (BZ) an.
Die in Not geratenen Menschen können Hilfe beantragen, indem sie eines der Formblätter ausfüllen, die bei den Kirchengemeinden und bei der BZ erhältlich sind. Ziel der Aktion sei es, „Wünsche zu erfüllen und kleine Sorgen zu nehmen“, erklärt Lions-Präsident Matthias Brinkmann. Gerade die Wochen vor Weihnachten seien für viele Menschen eine schwierige und emotionale Zeit. Neben den Menschen, die dauerhaft auf Hilfen angewiesen sind, soll auch den Bürgern geholfen werden, die kurzfristig in eine schwierige Lage geraten sind, erklärt Beate Schmidt. In den vergangenen Jahren sei zum Beispiel die Zahl der Anträge aufgrund von psychischen Erkrankungen gestiegen.
Mitte November wird das Vergabegremium zum ersten Mal zusammenkommen. Auf dem Spendenkonto befindet sich aus dem Vorjahr ein „Grundstock“ von 14.235 Euro. Alle Beteiligten der Aktion „Nachbarn helfen“ hoffen auf viele weitere Spenden, um in Not geratenen Menschen helfen zu können.
E Gespendet werden kann schon jetzt unter Kontonummer 12345 bei der VR-Bank Westmünsterland (BLZ 42861387), IBAN DE054286138700000 12345 Stichwort: „Nachbarn helfen“.