angle-left Ein Beitrag zur Katastrophenhilfe (27.07.2015)

Ein Beitrag zur Katastrophenhilfe (27.07.2015)

Quelle: Borkener Zeitung, 27.07.2015

BORKEN. Der 25. April 2015 spielt für den Rotary Club Borken, den Lions Club Borken und die Soroptimisten International noch immer eine große Rolle: Als in Nepal die Erde bebte und dabei unzählige Menschen verschüttet wurden, gründeten die drei Borkener Vereine die Hilfsaktion „Borken hilft Nepal“. So konnten bisher knapp 140.000 Euro gesammelt werden – für medizinische Hilfsmaßnahmen, Bildung und den Neuaufbau vor Ort.
Beim diesjährigen BIG wurde auch wieder Geld gesammelt. „Wir dachten uns, dass wir beim Industrietag auch etwas machen sollten und haben zusammen mit dem Lions Club und den Soroptimisten unter anderem Kaffee und Kuchen verkauft“, erklärt Remy Einhaus von den Rotariern, der Initiator der Hilfsinitiative.
Die Firma Mußenbrock & Partner, bei der die drei Servicevereine während des BIGs ihre Stände aufgestellt hatten, rundete den Betrag auf 2500 Euro auf. Sabines Chocolaterie und die Kaffeerösterei Simoncini übergaben am Mittwoch ebenfalls einen Scheck an die Rotarier – so kamen nochmals 750 Euro hinzu.
„Weitere Spenden sind jederzeit willkommen“, sagt Remy Einhaus, der bereits mehrfach in Nepal war und die Lage im Unglücksgebiet daher bestens kennt. „Viele Menschen können nicht mehr zurück in ihre Heimat, da dort alles zerstört ist“, sagt er. Die Hilfe für die Menschen in Nepal sei daher notwendig.
E Wer für „Borken hilft Nepal“ weiterhin spenden möchte, kann dies unter folgender Bankverbindung tun: IBAN: DE56 401 545 300 037 591 591, BIC: WELADE3W, Verwendungszweck: „Borken hilft Nepal“.