Nachbarn helfen – in 157 Fällen

Nachbarn helfen – in 157 Fällen

BORKEN/KREIS (ko). 21.292,63 Euro sind seit Abschluss der letzten Aktion auf das Spendenkonto von „Nachbarn helfen“ bei der VR-Bank Westmünsterland eingegangen. Seit Anfang November hat das Vergabe-Gremium aus Vertretern der Borkener Zeitung, Lions Club und Kirchen in 157 Fällen helfen können. In den beschenkten Familien leben 314 Kinder. Auch im neuen Jahr findet noch eine Sitzung statt, in der weitere Anträge bearbeitet werden. Beispiele: In einem Fall wünscht sich eine alleinerziehende Verkäuferin warme Sachen für ihren Sohn, eventuell auch ein gebrauchtes Fahrrad. Die Frau kann sich gerade so über Wasser halten. „Nachbarn helfen“ hat ihr 150 Euro bewilligt.
Eine Mutter von drei Kindern hat um einen Zuschuss gebeten, da die Anzahlung für die Klassenfahrt des Sohnes fällig ist. Auch konnte sie noch keine Weihnachtsgeschenke kaufen. Zudem hat noch der Kühlschrank seinen Geist aufgegeben. Auch sie erhält 150 Euro.
Eine Familie mit vier Kindern hat mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Der Vater verlor seinen Arbeitsplatz. Die Mutter bittet um Lebensmittel, eine Spende zum Unterhalt der Familie, weil sie den Kindern gern etwas zu Weihnachten schenken möchte.
Zu dem aktuellen Spendenstand kommen noch 1000 Euro hinzu. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Borken greifen der Hilfsaktion „Nachbarn helfen“ unter die Arme. Die Stadtwerke-Belegschaft hat auf Weihnachtsgeschenke verzichtet und so 2000 Euro gespendet. Neben „Nachbarn helfen“ erhält auch die Kinderkrebshilfe 1000 Euro.