Einloggen

KLEKS

KLEKS

Neue Techniken ausprobieren, Ideen umsetzen, eigene Talente und Ausdrucksmöglichkeiten entdecken – das Kinder- und Jugendatelier im Atelierhaus Roter Hahn ist der zentrale Ort für künstlerisches Arbeiten und kulturelle Bildung in Gröpelingen. Der große lichtdurchflutete Raum bietet mit einem umfangreichen Repertoire an Materialien und Geräten einen Ort, an dem die jungen Bewohner/-innen des Stadtteils ermutigt werden, sich auf ungewohnte Weise mit der eigenen Lebenswelt und mit sich selbst auseinanderzusetzen.

 

Die Kurse beginnen im Vorschulalter.  Selbständiges Arbeiten, z.B. Drucken, Sägen und Malen die unterstützen den Forschergeist der jüngsten im Atelier. Grundschüler/-innen erproben im KLEKS Atelier malerische und bildnerische Techniken, während Jugendliche sich in verschiedenen Projekten mit Künstler/-innen und Ausstellungen auseinandersetzen und in der freien Kunstwerkstatt eigene Arbeiten auf hohem Niveau entwickeln.

Regelmäßig finden in den Kursen Familientage statt, an denen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern die Möglichkeiten des Ateliers entdecken. Geleitet werden alle Angebote von professionellen Kunstpädagogen/-innen, Kunsttherapeuten/-innen und Künstler/-innen.

 

Charakteristisch für den Roten Hahn: Auch wenn es Themenstellungen gibt, wird in den Kursen von Anfang an frei gearbeitet – eine manchmal große Herausforderung, die jedoch immer wieder zu Werken führt, mit denen die Kinder und Jugendlichen regelrecht über sich hinaus wachsen.

 

https://www.kultur-vor-ort.com/kinderatelier-roter-hahn/

Das Lebenskompetenzprogramm für junge Menschen in Deutschland

Das Lebenskompetenzprogramm für junge Menschen in Deutschland

Die Erwachsenen von morgen verdienen unsere besondere Aufmerksamkeit, damit sie bestmöglich auf die Zukunft vorbereitet werden.

Dabei hilft Lions-Quest! Als Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm fördert es zielgerichtet und nachhaltig junge Menschen zwischen 10 und 21 Jahren: Lions-Quest stärkt die Resilienz und wirkt sich positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung aus. Das Programm verbessert die Lebens- und Sozialkompetenzen und vermittelt darüber hinaus Demokratieverständnis und interkulturelle Kompetenz. Lions-Quest lässt sich problemlos im Schulalltag integrieren. Davon profitiert das gesamte Klassen- und Schulklima.

Als bundesweit von allen Kultusministerien anerkanntes Fortbildungsprogramm richtet es sich in unterschiedlichen Seminarangeboten direkt an Sie, als Lehrer/innen, Sozialpädagog/innen und pädagogisches Personal. Damit Sie das Programm sachkundig in Ihrem Unterricht umsetzen können, werden Sie von speziell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in den Seminaren fortgebildet.

Lions-Quest unterstützt Sie in Ihrem Engagement für junge Menschen. Das Programm inspiriert und beflügelt, setzt wichtige Impulse, erweitert Ihr eigenes Rollenverständnis und Ihren Handlungsspielraum. Es bereichert Ihre pädagogische Arbeit mit vielen praxisnahen Methoden, die junge Menschen direkt ansprechen und in ihrer Lebenswelt abholen.

Anlauf- und Beratungsstelle

Anlauf- und Beratungsstelle

Die Anlauf- und Beratungsstelle bietet Mädchen und jungen Frauen von zwölf bis 23 Jahren die Möglichkeit, anonym, kostenlos und ohne lange Wartezeiten Beratungen durch therapeutisch ausgebildete Fachfrauen in Anspruch zu nehmen. Wir beraten Mädchen zu allen Themen und je nach Bedarf unterschiedlich oft.

Themen, mit denen sich viele Mädchen* und junge Frauen* an uns wenden, sind: körperliche, seelische oder sexuelle Gewalt,
Probleme zu Hause, in Freundschaften oder in der Beziehung, Essstörungen, Selbstabwertung oder Selbstverletzung,
Mobbing und Ausgrenzung, sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität, Alkohol oder Drogen in ihrem Umfeld 
und viele andere Themen, die sie beschäftigen.

Eingeladen sind alle Mädchen, die über sich und ihre Lebenssituation sprechen wollen. Alle Beratungen sind anonym und kostenlos, die Beraterinnen haben Schweigepflicht. Wir können Beratung auf deutsch, englisch, kurdisch und türkisch anbieten. Bei Beratungsbedarf in einer anderen Sprache wird eine Sprachmittlerin herangezogen.

Unsere Parteilichkeit für die Mädchen zeigt sich in unserer Arbeit darin, dass sie ausschließlich auf eigenen Wunsch zu uns kommen, wir ihnen zuhören und ihre Sicht der Dinge ernst nehmen, ohne dabei unsere Sichtweise und unser Fachwissen aufzugeben. Die Mädchen bestimmen selbst, ob sie zu uns kommen und was sie von sich mitteilen möchten.

 

https://www.maedchenhaus-bremen.de/beratungsstelle.php

Navigationsmenü