Navigationsmenü

Neues Clubjahr beginnt für Lions

Neues Clubjahr beginnt für Lions

Für die bei Lions Clubs International zusammengeschlossenen Clubs hat am 01. Juli das neue Clubjahr begonnen. Das zurückliegende Jahr war auch für den Lions Club Eschborn stark von der Corona-Pandemie geprägt. Clubtreffen fanden  virtuell statt, Veranstaltungen mussten ausfallen, Spenden- und Clubaktivitäten waren  eingeschränkt. Jedoch konnte der St.Georgsgemeinde in Steinbach/Ts. ein Zuschuss für einen geplanten musikalischen Waldgottesdienst zugesagt werden. Auch die Andreasgemeinde in Eschborn-Niederhöchstadt erhielt für ihr auf YouTube gestelltes Theaterstück „Der Weg nach Bethlehem“, das ursprünglich live im Skulpturenpark aufgeführt werden sollte, einen Zuschuss zu den Produktionskosten.

               
Entgegen der bei Lions üblichen Praxis, jährlich einen neuen Clubpräsidenten zu wählen, haben die Mitglieder wegen der besonderen Umstände beschlossen, den kompletten Vorstand auch für das neue Clubjahr beizubehalten.

Thomas Spriegel, alter und neuer Präsident, äußerte sich optimistisch, gemeinsam mit den Lionsfreunden sein Programm umsetzen zu können und im kommenden Herbst wieder eine öffentliche Veranstaltung im Bürgerzentrum präsentieren zu können. Das nächste Clubtreffen findet endlich wieder als Präsenzveranstaltung Ende Juli statt.

WU

 

                                                                                                                                                              Foto: Thomas Spriegel