• Anmelden

    In Friedberg angekommen: das Tastmodell ist da!

    03.04.2020 Der Vermessungsingenieur Nils Hoy hat zur Landesausstellung ein 3D-Modell der Stadt Friedberg erstellt und es heute nach Friedberg in die Steinmetz-Werkstatt von Franz Seidl gebracht. Eine Spedition hatte es von der Gießerei aus Tschechien geholt, er selbst hat es nach Friedberg gefahren.
     
    Einige, in dieser Zeit wenige, Lions-Freunde konnten das Tastmodell vorab eingehend inspizieren - und es hat allen sehr gut gefallen: es ist toll geworden! Jetzt wird Herr Seidl noch den Sockel genau anpassen und ausarbeiten, dann kann es vielleicht doch schon in der Woche nach Ostern aufgestellt werden. Wir freuen uns, dass es bald stehen wird.
     
    Bleibt gesund und miteinander verbunden!

     

    Das Friedberger Tastmodell im Hof des Steinmetz- und Steinbildhauerbetriebs Franz Seidl - links der Leiter der Arbeitsgruppe "Tastmodell", Dr. Johannes Bauer, rechts Wolfgang Spring, Präsident Lions-Jahr 2019/2020.
    (Foto: Johannes Bauer)

     

    Die Spender des Friedberger Tastmodells: Lions Club, Rotary Club und Stadt Friedberg.
    (Foto: Johannes Bauer)


    Das Friedberger Tastmodell  von Nordosten.

    (Foto: Johannes Bauer)

    Kinderheim und Vinzenz-Pallotti-Schule freuen sich über Spenden des Lions Clubs

    Kinderheim und Vinzenz-Pallotti-Schule freuen sich über Spenden des Lions Clubs
    Spendenübergabe aus dem Erlös des Adventskalenders 2019 (v.l.): Stefan Schlichter, Wolfgang Spring (Lions Club Friedberg), Jürgen Hammer (Kinderheim Friedberg), Diana Hertle (Vinzenz Pallotti-Schule), Hans Deiml, Johannes Bauer (Lions Club Friedberg) (Foto: Simon Weiß)

    19.02.2020 Schulleiterin Diana Hertle von der Vinzenz Pallottischule und Heimleiter Jürgen Hammer vom Kinderheim Friedberg haben bereits viele Ideen, wie sie die jeweils 3.000 € aus dem Erlös des Friedberger Adventskalenders der Lions verwenden wollen. 

    Frau Hertle plant in diesem Jahr ein Präventionsprojekt für die erste bis vierte Schulklasse mit dem Theater Eukitea unter dem Titel „Mein Körper ist mein Freund“, durch das Kindern vermittelt wird, Grenzen gegen Übergriffe zu setzen und gleichzeitig Eltern und Lehrer für diese Problematik zu sensibilisieren. Daneben fließt das Geld in die Einzelförderung von Kindern mit Leseschwäche und Dyskalkulie. 

    Herr Hammer will mit den 3.000 € die Aktivität „Wir fahren nach Berlin“ mitfinanzieren, bei der 12 Kinder zwischen 12 und 18 Jahren in insgesamt 3 Zyklen mit dem Fahrrad nach Berlin fahren.  Daneben soll damit das Projekt „Das Kinderheim bewegt sich“  und erlebnispädagogische Neigungswochenenden, z.B. Bergtouren „von Hütte zu Hütte“  ermöglicht werden.

    Der Präsident des Lions Clubs, Wolfgang Spring, und der Hauptorganisator des Adventskalenders, Stefan Schlichter, zeigten sich begeistert von so guten Aktivitäten, die ohne Bezuschussung von außen nie möglich wären. Sie versprachen, den Lions-Adventskalender auch im Jahr 2020 fortzuführen und mit dem Erlös weiterhin Kinderheim und Vinzenz-Pallotti-Schule zu unterstützen.

    Führungswechsel beim Lions Club Friedberg

    Das Präsidium des Lions Club Friedberg 2019/2020
    Die neue Führungsriege des Lions Club Friedberg im Lionsjahr 2019/220 (v.l.): Schatzmeister Hans Deiml, Präsident Wolfgang Spring, Sekretär Richard Schulan, Past-Präsident Achim Maas (Foto: Johannes Bauer)

    29.09.2019 Turnusgemäß hat zur Jahresmitte der neue Präsident die Leitung des Lions Club Friedberg übernommen: Wolfgang Spring stellt sein Lions-Jahr 2019/2020 unter das Motto „Gemeinsam bewegen“. Dies bedeutet für ihn einerseits die „Hände zu bewegen“, also tatkräftig in der Gemeinschaft die aktuellen Activities wie Adventkalender und Realisierung eines Tastmodells für Friedberg fortzuführen und neue  Projekte voranzutreiben, andererseits die „Herzen zu bewegen“ durch Hilfe, wo Lions gemäß ihrem Leitspruch „We Serve“ gebraucht werden – auch im Kleinen und Stillen.

    Er dankte bei der Stabübergabe dem nunmehrigen Past-Präsidenten Achim Maas für die tolle Entwicklung und Aktivitäten des Clubs im letzten Jahr.

    Unterstützung erhält Wolfgang Spring durch Richard Schulan als diesjährigem Sekretär des Clubs sowie Hans Deiml, der seine Tätigkeit als langjähriger Schatzmeister des Clubs fortführt.