Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

null Activitys neu denken in Zeiten von Corona

Activitys neu denken in Zeiten von Corona Erfolgreiche Premiere für Pfingst-Spendenlauf

    Autor: Kerstin Hellhammer, Pressebeauftragte des LC Langenfeld-Lady Lions      Di., 10. Nov.. 2020

Um trotz Corona-Beschränkungen Erlöse für bedürftige Menschen einzunehmen, hatten sich die Langenfeld-Lady Lions zuletzt eine besondere Aktion einfallen lassen. Kurzerhand wurde ein Spendenlauf der anderen Art ins Leben gerufen - mit großem Erfolg.

Am Pfingst-Wochenende fand der 1. Langenfeld-Lady Lions Spendenlauf statt. Da durch die Kontaktbeschränkungen kein gemeinsamer Lauf im klassischen Sinne möglich war, konnten Strecke und Tag selbst gewählt werden. Lediglich das Pfingst-Wochenende war als Aktionszeitraum vorgegeben. Die Idee war es, im Anschluss pro zurückgelegten Kilometer einen freiwilligen Betrag zu spenden.

112 Anmeldungen aktiver Teilnehmender plus die Spenden weiterer Unterstützerinnen und Unterstützer konnte der Verein verzeichnen. „Wir sind von der Teilnahmebereitschaft und auch von der Kreativität absolut begeistert“ freut sich Cornelia Rehm, Präsidentin des Langenfelder Damen-Lions Clubs. Es wurden über 1.500 Kilometer für den guten Zweck gewandert, geklettert, geritten und gegolft. Mit der stolzen Spendensumme von 4.800 Euro können die Ehrenamtlerinnen nun direkt mehrere Institutionen unterstützen.

Einer der Empfänger ist der ASB-Wünschewagen, der auch zur symbolischen Spendenübergabe nach Langenfeld kam. Wir fragten Timon Reinhold vom Arbeiter-Samariter-Bund Ruhr, wie man sich den Alltag als Wünscheerfüller vorstellen kann. „Neben der Begleitung der Fahrgäste auf dem Weg zu ihrem Herzenswunsch gibt es im Vorfeld auch einiges zu organisieren.“

Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude zu schenken ist die Mission der ASB-Wünschewagen. „Das kann vom Konzert- oder Stadionbesuch über die Teilnahme an einer Familienfeier oder einer Fahrt ans Meer eigentlich alles Mögliche sein“ erzählt der junge Mann weiter. Circa 180 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer engagieren sich allein im Regionalverband Ruhr, der auch die Langenfelder Fahrgäste betreut.

Sie alle füllen den Slogan „letzte Wünsche wagen“ mit Leben. Die Wunschfahrten werden von qualifizierten ehrenamtlichen Fachkräften begleitet. „Immer mindestens zwei Kollegen fahren mit. Das können Sanitäter, Pflegefachkräfte oder weitere Personen wie Palliativmediziner sein“ erläutert Reinhold. Die Spende der Langenfeld Lady Lions soll nun speziell für die Wunscherfüllung Langenfelder Fahrgäste eingesetzt werden.​​​​​​​

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors wieder, die nicht zwingend mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen muss.

Online gestellt von: Ulrich Stoltenberg
Letzte Änderung: Di., 10. Nov.. 2020 09:16

Asset-Herausgeber

Ein Jubiläum im Zeichen der „Jumelage“

Der Lions Club Lahr/Ortenau, hat sein 40-jähriges Bestehen ganz im Zeichen des europäischen Gedankens und der gelebten „Jumelage“ gefeiert.
Weiterlesen

Neujahrsempfang wird zum Treffpunkt

Bei der Ausrichtung des Neujahrsempfanges scheint sich das Organisationsteam jährlich übertreffen zu wollen.
Weiterlesen

„Seit 50 Jahren sind wir schon zusammen!“

Am 4. November 2017 - auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des Clubs - feierten die Lions Freunde dieses Jubiläum mit zahlreichen Gästen.
Weiterlesen

Zum 5. Mal: Lions Fidelitas Classic

Am 6. Mai 2018 startet die Lions Fidelitas Classic bereits zum fünften Mal in Folge.
Weiterlesen

100 Jahre Lions - we serve - auch musikalisch

Unter diesem Motto stand 2017 das jährliche Zone-Activity „Domkonzert in Ratzeburg“.
Weiterlesen

Engagement für regionale Jugendprojekte

Bei der Adventskalender-Lotterie der Mainzer Lions Clubs (Mainz, Gutenberg und Schönborn) sowie des Leo Clubs Mainz 2017 wurden 8.000 Kalender verkauft
Weiterlesen