Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

null Außergewöhnlicher Ideen für besondere Zeiten

Außergewöhnlicher Ideen für besondere Zeiten Lions laden Kunden und Ehrenamtliche der Bremer Tafel zum Essen ein

    Autor: Sabine Imhof, PR LC Bremen-Lesmona      Di., 10. Nov.. 2020

Gruppenbild mit Maske: Gudrun Eichbaum-Morgenstern, LC Bremen-Lesmona; Beate Dünnwald, P LC Bremen-Lesmona; Bettina Menke, PDG 111 NB und Ilse Stümpel, Stellvertretende Vorsitzende der Bremer Tafel (v. l.). Foto: Sabine Imhof

Die Distriktversammlung des Distrikts 111 Niedersachsen-Bremen fand statt, wenn auch anders als geplant - als Videokonferenz anstelle einer Präsenzveranstaltung. Die Vorbereitungen hatten frühzeitig begonnen und Anzahlungen wurden geleistet. So auch für das Catering der Teilnehmer, das nun nicht mehr benötigt wurde.

​​​​​​​Die Organisatorinnen, federführend KOV Beate Dünnwald, Präsidentin des LC Bremen-Lesmona, überlegten, wie sie den Ausfall der Einnahmen für das Bremer Restaurant „Canova“ einerseits abfedern, zum anderen aber auch in diesen schwierigen Zeiten die Menschen vor Ort weiterhin unterstützen könnten.

Da die Fördervereine der Bremer Lions Clubs die Bremer Tafel bereits 2015 mit der Anschaffung eines Kühlwagens zum Transport von Lebensmitteln in Höhe von 13.800 Euro unterstützt haben, lag es nahe, die Bremer Tafel mit Essen in Verbindung zu bringen.

So wurde die Idee geboren, Kunden und Ehrenamtliche der Bremer Tafel am 11. Juni in das Restaurant „Canova“ auf Lions-Kosten zum Essen einzuladen.

Die rund 30 Gäste waren begeistert. Sie genossen leckeren Eintopf, ein wunderbares Dessert, Getränke Ihrer Wahl und erlebten einen unbeschwerten Nachmittag in der geschmackvollen und ausgesprochen freundlichen Atmosphäre des Restaurants „Canova“.

Auch die Lionsfreundinnen genossen das Miteinander. Sie kamen ins Gespräch und lernten sich besser kennen. So stellte sich heraus, dass die damalige DG 111 NB, Bettina Menke, selbst Mitglied im Förderverein der Nienburger Tafel ist und ihre LF Rita Lechter, ebenfalls Mitglied des Fördervereins und LC Nienburg Weser Cor Leonis, einen ganz eigenen Schwerpunkt bei der Unterstützung der Tafel verfolgt.

Sie hat erreicht, dass hier weniger übliche Lebensmittel, wie Falafel und Humus etwa, regelmäßig gespendet werden und so auch Menschen anderer Kulturen gerne das Angebot der Tafel annehmen. Ein integrativer Ansatz, der das kulturelle Miteinander fördert und die wechselseitige Akzeptanz und Toleranz unterstützt. Nachahmenswert!

​​​​​​​

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors wieder, die nicht zwingend mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen muss.

Online gestellt von: Ulrich Stoltenberg
Letzte Änderung: Di., 10. Nov.. 2020 16:32

Asset-Herausgeber

Ein Jubiläum im Zeichen der „Jumelage“

Der Lions Club Lahr/Ortenau, hat sein 40-jähriges Bestehen ganz im Zeichen des europäischen Gedankens und der gelebten „Jumelage“ gefeiert.
Weiterlesen

Neujahrsempfang wird zum Treffpunkt

Bei der Ausrichtung des Neujahrsempfanges scheint sich das Organisationsteam jährlich übertreffen zu wollen.
Weiterlesen

„Seit 50 Jahren sind wir schon zusammen!“

Am 4. November 2017 - auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des Clubs - feierten die Lions Freunde dieses Jubiläum mit zahlreichen Gästen.
Weiterlesen

Zum 5. Mal: Lions Fidelitas Classic

Am 6. Mai 2018 startet die Lions Fidelitas Classic bereits zum fünften Mal in Folge.
Weiterlesen

100 Jahre Lions - we serve - auch musikalisch

Unter diesem Motto stand 2017 das jährliche Zone-Activity „Domkonzert in Ratzeburg“.
Weiterlesen

Engagement für regionale Jugendprojekte

Bei der Adventskalender-Lotterie der Mainzer Lions Clubs (Mainz, Gutenberg und Schönborn) sowie des Leo Clubs Mainz 2017 wurden 8.000 Kalender verkauft
Weiterlesen