Asset-Herausgeber

Asset-Herausgeber

null Stuttgart-Rosenstein unterstützt „Trott-war“

Stuttgart-Rosenstein unterstützt „Trott-war“

    Autor: Veit Mathauer      Fr., 30. Okt.. 2020

Martin Grunenberg, Trott-war, und Thomas Patzak, Lions-Club Stuttgart-Rosenstein Foto: Veit Mathauer

Der Lions-Club Stuttgart-Rosenstein hat dem Verein Trott-war eine Spende von 5.000 Euro übergeben. Damit sollen die Aktivitäten rund um den Verkauf der Straßenzeitung unterstützt werden. Die Einnahmen des Vereins gingen zuletzt dramatisch zurück. 

Die aktuelle Krise betrifft die ganze Bevölkerung, manche Gruppen leiden jedoch besonders stark unter den Einschränkungen. Dazu gehören die Macher und Verkäufer der Straßenzeitung „Trott-war“. Durch Ausbleiben von kaufenden Passanten sind die Einnahmen für die Verkäufer stark zurückgegangen. Fehlende Anzeigenkunden vergrößerten die finanzielle Misere drastisch. Gleichzeitig mussten beim Verein Trott-war Leistungen wie das tägliche kostenlose Frühstück für die Verkäufer aus Hygienegründen ausfallen.

„Wir haben davon mitbekommen und spontan entschlossen, hier zu helfen“, sagt Joachim Erdle, Präsident vom Lions-Club Stuttgart-Rosenstein. „Das Motto der Lions-Clubs weltweit lautet ‚We Serve - Wir dienen“; hier wollen wir gerne vor unserer Haustüre beginnen. Wir hoffen, dass wir mit unserer Spende den finanziellen Engpass bei dieser wichtigen Initiative für sozial benachteiligte Menschen lindern können. Es wäre gut, wenn sich weitere Organisationen und Einzelpersonen unserer Initiative anschlössen.“

Der Verein Trott-war wurde 1994 von sozial engagierten Journalisten und Privatleuten in Stuttgart gegründet. Von Anfang an waren Ziel und Vereinszweck und damit Mittelpunkt des Vereins die Arbeit für und mit sozial Benachteiligten. Grundsatz ist die Beteiligung der Betroffenen, um ihnen die Verantwortung für ihr Leben zurückzugeben.

 Die Straßenzeitung „Trott-war“ bietet Arbeit, Selbstvertrauen und Perspektive. Mehr als 170 Menschen finden derzeit durch den Zeitungsverkauf und andere Aktivitäten von Trott-war einen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt und heraus aus der sozialen Isolation.

Über die Stuttgarter Lions Clubs

 Der Lions-Club Stuttgart-Rosenstein ist einer der 16 Lions-Clubs in Stuttgart. Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung von Menschen, die sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitwirken. Unter dem Motto „We Serve“ engagieren sich allein in Deutschland über 52.000 Mitglieder ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen, und setzen sich für Völkerverständigung, Toleranz, Humanität und Bildung einsetzen: www.lions.de

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Autors wieder, die nicht zwingend mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen muss.

Online gestellt von: Ulrich Stoltenberg
Letzte Änderung: Fr., 30. Okt.. 2020 15:35

Asset-Herausgeber

Ein Jubiläum im Zeichen der „Jumelage“

Der Lions Club Lahr/Ortenau, hat sein 40-jähriges Bestehen ganz im Zeichen des europäischen Gedankens und der gelebten „Jumelage“ gefeiert.
Weiterlesen

Neujahrsempfang wird zum Treffpunkt

Bei der Ausrichtung des Neujahrsempfanges scheint sich das Organisationsteam jährlich übertreffen zu wollen.
Weiterlesen

„Seit 50 Jahren sind wir schon zusammen!“

Am 4. November 2017 - auf den Tag genau 50 Jahre nach der Gründung des Clubs - feierten die Lions Freunde dieses Jubiläum mit zahlreichen Gästen.
Weiterlesen

Zum 5. Mal: Lions Fidelitas Classic

Am 6. Mai 2018 startet die Lions Fidelitas Classic bereits zum fünften Mal in Folge.
Weiterlesen

100 Jahre Lions - we serve - auch musikalisch

Unter diesem Motto stand 2017 das jährliche Zone-Activity „Domkonzert in Ratzeburg“.
Weiterlesen

Engagement für regionale Jugendprojekte

Bei der Adventskalender-Lotterie der Mainzer Lions Clubs (Mainz, Gutenberg und Schönborn) sowie des Leo Clubs Mainz 2017 wurden 8.000 Kalender verkauft
Weiterlesen