Anmelden

31. Mai 2019 Foren / Workshops am Freitag von 12.00 – 12.45 Uhr

 

12.00 – 12.45 Uhr Raum: Dänemark I

Kein Leben ohne Wasser – Förderhilfe von LCIF

Die Lions Clubs International Foundation (LCIF) fördert zukunftsweisende Wasserprojekte der Lions. Wasser ist (Über)-lebensmittel, eine sichere Wasserversorgung die Grundlage für eine verbesserte Ernährungssituation, Hygiene und Gesundheit, Bildung sowie Kinder- und Umweltschutz. Welche Maßnahmen und Komponenten über die reine Bereitstellung von Wasser hinaus ein nachhaltiges Wasserprojekt ausmachen, stellen wir in diesem Workshop vor und zeigen Beispiele aus LCIF-geförderten Projekten.

Moderation: GR-LCIF Dr. Claudia Spieß-Kiefer

 

12.00 – 12.45 Uhr Raum: Dänemark II

Europa für morgen gestalten – Lions Clubs und europäische Förderprogramme

Erasmus+, Citizens for Europe und Interreg A sind nur einige Beispiele für europäische Förderprogramme. Es werden konkrete Beispiele vorgestellt, wie Lions diese Gelder beantragen können unter Beachtung der jeweiligen Leitlinien. Es werden Beispielprojekte vorgestellt, die für Lions Deutschland von Interesse sein könnten.

Moderation: PCC Wilhelm Siemen und Rita Bella Ada (HDL)

 

12.00 – 12.45 Uhr Raum: Schweden I

Nicht nur Image(pflege) – die gesellschaftliche Relevanz unserer Jugendprogramme erkennen und fördern

Wir, die Deutschen Lions, kennen unsere Jugendprogramme. Wir wissen, um die Einmaligkeit der Programme Kindergarten plus, Klasse2000 und Lions-Quest – alles zusammen als Präventivkette. Dieses Alleinstellungsmerkmal einer Präventivkette sollte uns Lions und vor allen den Nutzern bekannt sein oder bekannt gemacht werden. Ziel unseres Workshops ist es Lösungen aufzuzeigen. Jedoch auch Lösungen gemeinsam zu erarbeiten. Ein Ziel ist eine optimale Ansprache, um zielgruppengerecht die verschiedenen Ansprechpartner, wie die Schulen und Kindereinrichtungen, die Eltern der potentiellen Kinder und mögliche Förderer, zu erreichen und letztendlich zu gewinnen. Hierfür brauchen wir Handlungsleitfäden und Argumentationshilfen. Jedoch auch um Clubs und Lions vermehrt für diese Programme zu begeistern bzw. wieder zu gewinnen. Letztendlich können erfolgreich ein- und umgesetzte Programme (Activitys) soviel Interesse hervorrufen, dass hier die Chance entsteht, neue Lions zu gewinnen.

Moderation: GST MD 111 Torsten Steinke, Willi Burger, Heribert Kellnhofer