Anmelden

Lions Club Alfeld ist auf dem Jahrmarkt mit Eintopf und Heißgetränken vertreten Traditionelle Erbsensuppe vor dem Rathaus

 

Am Jahrmarktstag, 12. Dezember, wird es vor dem Alfelder Rathaus wieder traditionell: Der Lions Club Alfeld heizt auch in diesem Jahr die Gulaschkanone an, um die begehrte Erbsensuppe an Stamm- und Neukunden zum sofortigen Verzehr oder zum Mitnehmen zu verkaufen. Holger Käse, Küchenchef der Sappi-Kantine, und seine Mitarbeiterinnen bereiten rund 100 Liter des leckeren Eintopfs zu, den die Firma Sappi dann als Spende dem Club zur Verfügung stellt. „Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung, die wir schon seit vielen Jahren erhalten und für die wir sehr dankbar sind. Das ist ein Beleg für das gute Miteinander in Alfeld“, sagt Clubpräsident Dr. Ingo Neumann. Außer Erbensuppe bietet der Lions Club auch Glühwein und alkoholfreie Heißgetränke an. „Um die Umwelt zu schonen, füllen wir auch gern von zu Hause mitgebrachte Becher, Teller oder Töpfe“, so der Clubchef.  

Auch in diesem Jahr wollen die Lions Club-Mitglieder Thomas Lüdicke, Friedrich-Karl Zühlsdorff und Ernst Martin Behrens Erbsensuppe für den guten Zweck verkaufen

Lions Club erfreut Bewohner des Altenheims St. Elisabeth Weihnachtsbaum aufgestellt

Das Bild zeigt von links Dr. Matthias Bertram, Roland Schaper und Dr. Ingo Neumann, die unter den aufmerksamen Blicken von Felix Schaper den Baum in die richtige Position bringen.

Mittags in Eimsen auf dem Grundstück von Lions Club-Mitglied Friedrich-Karl Zühlsdorff abgesägt,  anschließend im Altenheim St. Elisabeth aufgestellt und geschmückt:  Unter zahlreichen  Augen der Bewohner versahen die Mitglieder des Lions Clubs Alfeld am Sonnabend vor dem 1. Advent die Eingangshalle der Einrichtung mit weihnachtlichem Flair. Mitarbeiterin Elisabeth Wachsmann dankte dem Club, der schon seit vielen Jahrzehnten diese Tradition pflegt, für das Engagement. In diesem Jahr habe der Baum erstmals im Innenbereich seinen Platz gefunden, da die Bewohner ihn so besser sehen könnten, so Elisabeth Wachsmann. Bei Lebkuchen und Glühwein läuteten die Clubmitglieder Dr. Ingo Neumann, Roland Schaper, Dr. Matthias Bertram, Kai Scharffetter, Ulrich Behre und Thorsten Röthig gemeinsam mit den Bewohnern und Mitarbeitern die Adventszeit ein.

 

Trempen Activity 2019

v.l: John de Munnik, Heinz-Ulrich Reith, Thorsten Röthig, Dr. Ingo Neumann, Stephan Paruk, Achim Steinmetz, Roland Schaper, Wilhelm Funke, Mike Neumann, Dieter Menze und Thomas Lüdicke

Rund 15 500 Euro für Bedürftige 

Lions Club und Verein „Hilfe zur Selbsthilfe“ unterstützen im Gebiet Kaliningrad

 

Alfeld. Auch in diesem Jahr sind Mitglieder des Lions Club Alfeld und des Partnerclubs aus Assen/Niederlande wieder in das Gebiet Kaliningrad im ehemaligen Ostpreußen aufgebrochen. Während ihres achttägigen Aufenthalts verteilen die Teilnehmer mit Hilfe von Mitarbeiterinnen des dortigen Sozialamtes 100 Pakete, die unter anderem mit Grundnahrungsmitteln gefüllt sind, an Bedürftige. Außerdem sind sie in einer Schule und einem Behindertenheim zu Gast. „Zu diesen Einrichtungen haben wir seit vielen Jahren Kontakt und sehen, dass unsere finanzielle Hilfe gut investiert ist“, sagt Thomas Lüdicke, der den Hilfstransport organisiert. Auch der Verein „Hilfe zur Selbsthilfe“ ist mit an Bord. „Wir besuchen Waisenkinder, die in Pflegefamilien leben und vom Verein unterstützt werden“, so der erste Vorsitzende Heinz-Ulrich Reith. Insgesamt helfen Lions Club und „Hilfe zur Selbsthilfe“ mit rund 15 500 Euro.

Die Reise führte die Gruppe in drei Fahrzeugen, die von der Lebenshilfe und der Autogalerie Alfeld zur Verfügung gestellt wurden, von Kiel aus mit einem Fährschiff nach Litauen. Von dort ging es die kurische Nehrung entlang nach Trempen. Am 1. September kehrten die Teilnehmer wieder nach Alfeld zurück.

 

 

Maibaumactivity 2019

Traditionell stellten Mitglieder des Lions Clubs Alfeld auch in diesem Jahr den Maibaum im Garten des Alten- und Pflegeheims St. Elisabeth auf. Nachdem die Birke im Garten der Hörsumer Thomas Grote und Sigrid Schäfer von Thorsten Röthig gefällt wurde, trugen Ulrich Behre mit Felix, Dr. Ingo Neumann, Dr. Matthias Bertram, Dr. Jörg Hahne mit Konstantin und Ansgar und Kai Scharffetter den Baum zum Anhänger von Friedrich-Karl Zühlsdorff, der ihn nach Alfeld transportierte. Bestens vorbereitet erwarteten Mitarbeiterin Susanne Schwedhelm und zahlreiche Bewohner die Clubmitglieder, schmückten den Baum und sahen zu, wie er aufgestellt wurde. Gemeinsam ließen sich alle die Mai-Bowle schmecken.

 

 

am 20.12.2017 erfolgte die Übergbabe der Spielgeräte Auenpark Activity offiziell übergeben

                                                   Auenpark

Der Lions Club übergibt die Kletter- und Sitzgelegenheit offiziell an die Stadt Alfeld

 

Am 20.12.2017  wurden die Spielgeräte und Anpflanzungen im Auenpark an die Allgemeinheit übergeben. 

„Hier vor Ort etwas zu tun, zeichnet den Lions Club aus und darüber freuen wir uns sehr“, so die Worte des Alfelder Bürgermeisters Bernd Beushausen.

Durch die Aktion werde gleichzeitig etwas für die Natur, aber auch für die Naherholung getan. „Es ist ein guter Anfang“, so Beushausen.

„Wir setzten Steine und bringen gern welche zum Rollen“ ergänzt Präsident Roland Schaper.

Und so soll im nächsten Jahr unter anderem ein weiteres Turngerät dazukommen.

Die Firma des Lions Club Mitglieds Werner Wolf hat 2.000,-- € für Reckstangen gespendet.

 

Trempen Activity 2018

Betreute und Mitarbeiter des Behindertenheims in Olechowo freuen sich über den Besuch der Gäste aus Deutschland

Lions Club hilft in Trempen und vor Ort

 

Alfeld. Während des diesjährigen einwöchigen Hilfstransports in die Region Kaliningrad hat der Lions Club Alfeld neben den schon seit Jahren stattfindenden Aktionen wie die Verteilung von Hilfspaketen an Bedürftige, die Unterstützung einer Schule, eines Behindertenheims, eines Altenheims und der örtlichen Ärztin auch bereits bestehende Kontakte zum Fort Dönhoff weiter ausgebaut.

 

gesamter Text im folgenden PDF Dokument.                                                    

Alfelder Lions Nacht

3. Alfelder Lions-Nacht ein großer Erfolg

7500 Euro für örtliche Musikschule

Alfeld. Mit einer Party-Nacht hat der LC Alfeld die örtliche Musikschule mit Euro 7500  unterstützt. Das Orga-Team unter Leitung von LF Michael Weist konnte auf viele Sponsoren, die Band eigenArt, einen DJ, der den Musikgeschmack des Publikums traf und natürlich die tatkräftige Unterstützung der Lions und Lionessen setzen, sodass im Autohaus Feddersen rund 400 Besucher bis in die Nacht hinein für den guten Zweck tanzten, speisten und tranken. Für zusätzliche Einnahmen sorgte die Verwertung der nicht abgeholten Preise der Adventskalenderaktion 2015. Die Kulturarbeit für die Jugend sei für den Club von besonderem Interesse, so P Ulrich Behre. Durch den Auftritt zweier Musikschulgruppen konnten sich die Zuhörer selbst überzeugen, dass diese finanzielle Unterstützung gut angelegtes Geld ist.