Anmelden

Klasse 2000

Klasse 2000 ist die wichtigste Lions Activity in der Grundschule in Deutschland. Die Lions Clubs haben maßgeblich zur Finanzierung und Verbreitung dieses bundesweit größten Unterrichtsprogramms zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltprävention in der Grundschule beigetragen. 1991 von Dr. P. Bölcskei am Klinikum Nürnberg entwickelt, nahmen allein in Bayern im Schuljahr 2010/11 über 2300 Klassen teil. Insgesamt hat das Programm mehr als 1 Million Kinder erreicht. Die Finanzierung erfolgt über Spenden, meist durch eine Patenschaftsübernahme für eine oder mehrere Klassen. Unser Club nahm von 1995  in Zusammenarbeit mit Grundschulen aus unserer Region für ca. 15 Jahre daran teil. Mittlererweise hat das Unterrichtsprogramm auch Eingang in den allgemeinen Grundschulunterricht gefunden. Neben den Lions Clubs engagieren sich Firmen, Institutionen, Krankenkassen, Privatpersonen. Eine Patenschaft beträgt zur Zeit (2014) pro Schuljahr und Klasse 200 €  und ist steuerlich absetzbar. Sie sollte möglichst über die  Grundschulzeit von 4 Jahren aufrechterhalten werden. Unterrichtsmaterial: Ein interdisziplinäres Beratergremium hat das pädagogische Konzept einschließlich der Unterrichtsvorschläge entwickelt. Jeder Schüler erhält pro Schuljahr eine eigene Arbeitsmappe, deren Inhalt kontinuierlich durch beteiligte Pädagogen aktualisiert wird. Form des Unterrichts: Von den Lehrern und speziell ausgebildeten Klasse-2000-Gesundheitsförderern werden altersangepasste Unterrichtseinheiten (bis zu 12 pro Jahr) präsentiert. Die Schüler werden mit Körperfunktionen wie Atmung, Herzkreislauf, Nieren- und Leberfunktion, mit Ernährung, dem Nutzen körperlicher Bewegung und generellen Vorsorgemassnahmen vertraut gemacht und erfahren mehr über Sinneserfahrung,Entspannung, soziales Lernen, Umgang mit Aggression usw.

Gesundheitsförderer: Über 500 Gesundheitsförderer unterstützen das Projekt. Sie arbeiten in der Regel entweder im Rahmen ihres beruflichen Präventionsauftrages als Angestellte des Gesundheitsamtes oder sind beispielsweise praktizierende Ärzte sowie selbständige Sozialpädagogen usw.
„Klaro“: Als Sympathiefigur wurde das Strichmännchen „Klaro“ entwickelt, das die Kinder durch das Programm begleitet.