Kinderschutzbund

Seit 1981 engagiert sich der Kinderschutzbund Ammerland e. V. aktiv im Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe als gemeinnützig anerkannter Verein. In unseren Fachbereichen bieten wir Beratung, Begleitung und Förderung an für Kinder, Jugendliche, Mütter und Väter, Großeltern, Angehörige und Fachkräfte, die Gesprächs- und Beratungsbedarf haben. Als Fachverband der Kinder- und Jugendhilfe entwickeln wir neue Konzepte, setzen diese in Projekten um und beteiligen uns an Diskussionen, Fachveranstaltungen, Arbeitskreisen usw. . Wir sind die Lobby für Kinder vor Ort und machen unseren Einfluss auf politischer Ebene geltend • für kindgerechte Lebensbedingungen • für Unterstützung von Familien • für Chancengleichheit in der Bildung • für bessere Gesundheitsförderung und soziale Sicherheit • gegen Armut von Kindern und Familien • für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in politischen und • gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen. Wir sind weder konfessionell noch parteipolitisch gebunden und treten dafür ein, dass die in der UN-Kinderrechtskonvention verbrieften Rechte von Kindern Wirklichkeit werden. Wir gehören zum Bundesverband des Deutschen Kinderschutzbundes, der über 50.000 Mitglieder hat, und sind Mitglied im Paritätischen Niedersachsen.

Hier geht's zur Homepage des Kinderschutzbunds.

Astrid Lindgren Schule

Die Astrid Lindgren Schule ist ein Sonderpädagogisches Förderzentrum in Edewecht.

Hier geht's zur Homepage der Astrid Lindgren Schule.

Wir konnten 9.900 € für die Gestaltung des Pausenhofes spenden.

Grundschule am Wiesengrund

2013 konnten wir 4000 € für die Anschaffung eines White Boards spenden.

  hier geht's zur Homepage der Grundschule

Palliativstützpunkt Ammerland/Uplengen

Im Herbst 2008 haben niedergelassene Ärztinnen und Ärzte den Palliativstützpunkt Ammerland/Uplengen gegründet. Spezielle ausgebildete Ärztinnen und Ärzte kooperieren mit Hausärztinnen und -ärzten, speziell ausgebildete Pflegediensten, dem ambulanten Hospizdienst Ammerland, der Notfallseelsorge, der Palliativstation der Ammerland Klinik in Westerstede, dem Ammerland Hospiz, Hospiz Hus in Leer und Apothekern. Der vertraute Hausarzt, die vertraute Hausärztin bleibt auch bei Hinzuziehung eines Palliativmediziners immer erster Ansprechpartner des Patienten und ist weiterhin in die Versorgung eingebunden.

Hier geht's zum Palliativ Stützpunkt Ammerland/Uplengen.

Kinder- und Familienzentrum Rostrup

Hervorgegangen aus einem Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die Situation Rostruper Kinder und Jugendlichen zu verbessern, ist das Kinder- und Familienzentrum Rostrup seit 2 Jahren Bestandteil der Jugendpflege Bad Zwischenahn.  Das Kinder- und Familienzentrum ist Standort des NiKo-Projektes Bad Zwischenahn und legt das Hauptaugenmerk auf die Förderung von Kindern im Grundschulbereich und die Unterstützung von Familien und Alleinerziehenden. Arbeitsschwerpunkte sind Hausaufgabenhilfe, Sportangebote, gesunde Ernährung, individuelle Unterstützung und Unterstützung von Eltern und Alleinerziehenden. Mit dem Projekt NiKo werden die Erziehungs- und Bildungspartnerschaften zwischen Jugendhilfe und Schule um den Bildungs- und Lernort "Familie" erweitert. Lokale Konzepte zur Förderung von Bildung und Erziehung sollen einen Beitrag zur Stärkung der erzieherischen Kompetenzen und zum Abbau von Bildungsbenachteiligungen leisten. Dazu entwickeln Jugendhilfe und Schule zielgruppenspezifische sozialpädagogische Angebote für Familien mit einem besonderen Beratungs- und Unterstützungsbedarf. Darüber hinaus sehen die Kooperations- und Bildungsprojekte eine Schwerpunktsetzung im Bereich der Gesundheitserziehung vor. Kinder und Jugendliche sollen ein stärkeres Bewusstsein über eine gesunde Lebensführung entwickeln und entsprechende Alltagskompetenzen erwerben. Dabei wird Gesundheit in einem umfassenden Sinn als Zustand des körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Wohlbefindens verstanden.

Hier geht's zum Kinder- und Familienzentrum Rostrup.