• Anmelden

    Grundschul-WM-Auslosung in Dinschede Aktive Schule ist ein starkes Team

    Länderauslosung an der Grundschule Dinschede
    Länderauslosung an der Grundschule Dinschede Foto: Frank Albrecht

    In der Vorbereitung für die von unserer Zeitung in Kooperation mit dem Sportbüro der Stadt Arnsberg initiierten 2. Grundschul-Weltmeisterschaft beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler höchst motiviert.

    Mit viel Spaß und Aktion ging es an die Auslosung ihrer Länder für die Teilnahme am sportpädagogischen Projekt. Redaktionsleiter Martin Haselhorst moderierte die Veranstaltung im Beisein von Unterstützern und dem Lehrerinnen-Team.

    Schon bestens eingestimmt wurden die Klassen der Grundschule Oeventrop in die Aula geführt, mit Fußball- und Schultrikots passend gekleidet. Und zur Begrüßung der Gäste an der Schule wurde allen gleich zu Beginn auch noch die Isländische Fan-Choreographie präsentiert: Zum Klang der Trommeln jubelten alle so laut, dass es nur so schallte. Noch mehr Spaß hatten alle beim selbst gedrehten Video, das in lustiger Art und Weise alle über die zehn Dinge informierte, die man beim Fußball besser nicht tun sollte.

    So feiern Fans aus Island und aus Dinschede - danach ging es bei der Grundschul-WM nach Asien.                                                                                                      Foto: Frank Albrecht

    „Da von Euch ja wohl keiner zur Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Jahr nach Russland fahren kann, haben wir die WM wieder nach Arnsberg geholt“, motivierte WP-Redaktionsleiter Martin Haselhorst die Schüler. Mit dem Event in den Sommermonaten wolle man den Jungen und Mädchen den Spaß am Fußball vermitteln und sie zudem die Welt kennen lernen lassen. Dazu haben die Schüler nun den asiatischen Kontinent zugeteilt und für die acht Schulklassen der Grundschule die passenden Länder dazu ausgelost bekommen. Mit den Malediven, Indien, Vietnam, Iran, Indonesien, Palästina, Sri Lanka und den Vereinigten Arabischen Emiraten gab es Spannendes aus dem großen Los-Pokal für das Turnier zu holen.

     

    Dunkelste Augen und größte Füße

    Dazu gefragt waren die größten Füße, die dunkelsten Augen, die längsten Haare oder das kleinste Mädchen aus den acht Klassen 1a bis 4b. Sie waren gefragt, um ihrer Klasse ein passendes Land zu sichern und es bei der Grundschul-WM zu vertreten. Die Klassenteams wurden zugleich zu Nationalspielern und Botschaftern ihrer gerade gezogenen Länder ernannt, was mit viel Applaus bedacht wurde.

    Die Länderloskinder mit dem Grundschul-WM-Team mit Egon Kämmerer (Lions/Serviceclubs), Matthias Brägas (Sparkasse), Martin Haselhorst (WP) und Claudia Willmers (Volksbank) Foto: Frank Albrecht

    Begeisterte Unterstützer

    Wie schon beim ersten Durchlauf der Grundschul-WM, dürfen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Unterstützung von Sponsoren freuen. „Das ist einfach ein Superevent für alle Kinder“, sagte Matthias Brägas von der Sparkasse Arnsberg-Sundern, die zusammen mit der Volksbank Sauerland die Aktion mitträgt. Spaß und Bewegung stünden dabei genauso im Mittelpunkt wie das Kennenlernen der Welt. Aktivitäten rund um Sport und Jugend gehörten ohnehin zu den förderwürdigen Projekten, erklärte Brägas. Voll bei der Sache sind auch der Lions Club Arnsberg-Sundern sowie die Club-Freunde aus Neheim-Hüsten, Rotary Arnsberg und Zonta Arnsberg. „Wir können hier helfen, die Kinder aus der ganzen Stadt zu begeistern“, sagte Egon Kämmerer vom Club Arnsberg-Sundern. Mit der Grundschul-WM würden über 3100 Schülerinnen und Schüler erreicht. Ganz besonders schätzt Kämmerer, dass sich bei der Unterstützung des Events alle Service-Clubs aus der Stadt (Lions-Club Arnsberg-Sundern, Lions-Club Neheim-Hüsten, Rotarier und der Zonta Club) zusammen getan haben. Für die Kinder der Grundschule gab es zur Auslosung von den Service-Clubs auch gleich einen Sack mit Fußbällen für die Halle und den Rasen. Zudem soll ein Buchgutschein den Kauf von passenden Nachschlagewerken ermöglichen und allen die verlosten Länder noch näher bringen.

    Zufrieden: Egon Kämmerer (Lions/Serviceclubs), Matthias Brägas (Sparkasse)und Claudia Willmers (Volksbank) freuen sich über die gelungene Unterstützung zur Grundschul-WM in Arnsberg. 

    Engagiertes Kollegium in Dinschede

    Die Auslosung der Grundschul-WM ist bei der Grundschule Dinschede ohnehin auf eine sehr aktive Schule getroffen. Vom eigenen Umzug zu Karneval, über vielfältige Musikprojekte, eine eigene Kappensitzung oder die abwechslungsreichen Leseangebote mit Lesecafé könne man die insgesamt 177 Schülerinnen und Schüler zu vielem motivieren, so Lehrerin Viola Schmidt.

    Frank Albrecht