• Anmelden

    Lions Club übergibt Zertifikat „Klasse 2000“ an die Allendorfer Grundschule Patenschaft für Erstklässler

    Auf der Suche nach einem neuen Sponsor für das Programm wandte sich die Leiterin der Grundschule, Dörthe van Berkel, an den Lions Club. Am Freitagmorgen übergab Egon Kämmerer, Lions Club-Beauftragter für Jugend und „Klasse 2000“, zusammen mit Detlef Lins, dem Präsidenten des Lions Club Arnsberg-Sundern, die Patenschaftsurkunde. Alle acht Schulklassen fördert der Lions Club jetzt – „Und das werden wir auch in den nächsten Jahren machen“, versprach Kämmerer.
    Das Programm von „Klasse 2000“, dem größten dieser Art bundesweit, passe genau auf das Konzept der Schule, so Dörthe van Berkel, die sich riesig über die Zusage des Lions Clubs freute. Denn an der KGS wird selber gesund gekocht und gerade erst wurde ein Wasserspender, aus dem sich die Kinder in den Pausen frisches Wasser zapfen können, angeschafft. Gesund essen und trinken, Bewegung und Entspannung, sich selber mögen und Freunde finden, Probleme und Konflikte lösen, kritisch denken und Nein sagen –zum Beispiel zu Alkohol und Zigaretten–, das alles sind die Lerninhalte von „Klasse 2000“. „Unabhängige Studien haben bewiesen, von den Kindern, die dieses Programm durchlaufen durften, haben deutlich weniger Kinder schon mal das Rauchen von Zigaretten ausprobiert“, weiß Egon Kämmerer vom Lions Club. Auch hoher Alkoholkonsum sei weniger verbreitet, ebenso ließe sich ein positiver Effekt auf das Ernährungs- und Bewegungsverhalten nachweisen. Das Lernen dieser wichtigen Voraussetzungen für ein gesundes Leben scheint den Kindern Spaß zu machen.
    Stolz zeigen die Mädchen und Jungen des ersten Schuljahres ihre Mappen. Gerade erst haben sie altersgerecht gelernt, wie die Luft den Weg in ihre Lungen findet. Für den Lions Club Arnsberg-Sundern ist diese Art von Unterstützung kein Neuland. „Im Schuljahr 2011/ 2012 haben wir die ersten Patenschaften in Arnsberg für das Programm von „Klasse 2000“ übernommen“, erklärte Egon Kämmerer. Mittlerweile sei man von dessen Qualität überzeugt und neben der finanziellen Hilfe für die Hospizarbeit sei die Erweiterung auf die Jugendarbeit ein neuer Schwerpunkt „Hinter dieser Form Unterstützung steckt die Grundidee unseres Lions Club, nämlich den Menschen von ihrer Kindheit bis zum Lebensende zu helfen“, erklärte Detlef Lins. Daher werde man auch im Raum Sundern gerne weitere Grundschulen, die sich zur Teilnahme an „Klasse 2000“ entschließen, unterstützen, versicherte der Präsident des Lions Clubs.

    Ute Bosen


    Die Erstklässler der katholischen Ganztagsschule Allendorf freuten sich zusammen mit Schulleiterin Dörthe van Berkel, Egon Kämmerer vom Lions Club Arnsberg Sundern und dessen Präsident Detlef Lins über die Förderung „Klasse 2000“. FOTO: UTE BOSEN