• Anmelden
    INTEGRATION - Hauptschule Sundern will Jugendsozialpreis gewinnen

    INTEGRATION - Hauptschule Sundern will Jugendsozialpreis gewinnen

    Bunt und vielfältig präsentiert sich auch der Eingangsbereich der Hauptschule nach seiner Sanierung. Foto: Laren Müller

    Zum ersten Mal vergibt der Lions-Club Arnsberg-Sundern im Jahr 2014 an junge Menschen oder an Organisationen von Jugendlichen, die sich in ihrer Freizeit oder in der Schule für ihr soziales Umfeld einsetzen, einen solchen Preis – den „Jugendsozialpreis“. 
    Herzstück der Sunderner Bewerbung ist der Wahlpflichtkurs „Lions Quest – Erwachsen werden“, in dem sich die Teilnehmer intensiv mit sich selbst, mit ihrer eigenen Biografie, beschäftigen. Wahlpflichtfächer – nach Neigung und Interesse ausgesucht – sind ein ansprechendes Angebot für Sunderns Hauptschüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10. Das Angebot „Lions Quest“ gehört seit dem Schuljahr 2012/2013 zum Wahlpflichtprogramm, richtet sich an Jugendliche im Alter von 11 bis 14 Jahren.

    „Es bietet Hilfen an, mit den Problemen des Erwachsenwerdens besser umgehen zu können und dient außerdem dazu, das Verhältnis in und zur Schule zu verbessern“, heißt es in der Bewerbung. Selbstvertrauen und kommunikative Kompetenz werden so gestärkt, Kontakte und Beziehungen aufgebaut und gepflegt, Konflikt- und Risikosituationen entschärft, Pro­bleme konstruktiv gelöst.

    Rap fördert Willkommenskultur
    Der Weg dorthin kann außerdem „echt cool“ sein: Zum Thema ­Migration/Integration haben die Schüler mit selbst gedichtetem Text einen „Rap“ einstudiert.
    Dieser Song – „Du bist wie ich – ich bin wie Du“ wird nun bei verschiedensten Gelegenheiten auf­geführt, er thematisiert Vorurteile und handelt von der Schwierigkeit binationaler Beziehungen.

    Lehrerfortbildung
    Der Rap ist fester Bestandteil des vernetzten Integrationskonzeptes, das an der Berliner Straße für eine „Willkommenskultur“ sorgt. Dabei bringen sich nicht nur die Schüler ein; 15 Lehrerinnen und Lehrer bilden sich zum Thema „ Erwachsen- werden“ fort. Ziel ist, das Lions-Quest-Programm als „ soziales Lernen“ auch für die Jahrgangsstufen fünf und sechs zu etablieren. Wenn das nicht „preisverdächtig“ ist...

    Torsten Koch